Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Auf unserer Yucatan Rundreise waren wir mit verschiedenen Verkehrsmitteln unterwegs. Wir sind mit (ADO-) Reisebussen, kleineren Bussen (Colectivos), Taxen, Mietwagen als auch Rollern quer durch Yucatan gereist. In diesem Artikel gehe ich deshalb auf die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten und deren Vor- und Nachteile in Mexiko ein.

Bus fahren mit dem ADO-Bus

Sollte man mit einem ADO-Bus in Mexiko fahren?

Als wir in Yucatan unterwegs waren, sind wir oft mit den ADO-Bussen durchs Land gefahren. ADO ist der Name der Gesellschaft, die durch den roten Schriftzug auffallen.

Die ADO-Busse sind oftmals sehr komfortable Reisebusse, die ich nur sehr empfehlen kann. Nicht selten bietet ein ADO-Bus euch auch freies WLAN während der Fahrt an.

Wenn ihr euch für eine Fahrt mit einem ADO-Fernbus entscheidet, werdet ihr feststellen, dass der Bus punktgenau abfährt. Bei unseren Fahrten sind wir nicht einmal verspätet abgefahren. Ihr könnt also sowohl die Abfahrt, aber vor allem auch eure Ankunft mit dem ADO Bus, sicher planen.

Preise der Fahrten mit den ADO-Bussen

Die Kosten für eine Busfahrt sind relativ gering. Immer wenn wir die Möglichkeit hatten, mit einem ADO-Bus zum nächsten Ziel zu gelangen, haben wir uns für den Bus als Verkehrsmittel entschieden. Ihr könnt von allen größeren Städten in Mexiko mehrmals täglich mit dem ADO Bus zu eurem nächsten Ziel fahren.

Das haben wir für unsere Fahrten (pro Person) mit den ADO-Fernbussen gezahlt:

  • Von Cancún Airport nach Playa del Carmen: 216 MXN / 9,20 €
  • Playa del Carmen nach Tulum: 104 MXN / 4,40 €
  • Tulum nach Valladolid: 130 MXN / 5,50 €
  • Valladolid nach Chiquila (Holbox): 236 MXN / 10 €
  • Chiquila (Holbox) nach Cancún: 316 MXN / 13,40 €

Tipps für ADO-Busfahrten in Mexiko

Hier sind unsere Tipps für das Fahren mit den ADO-Bussen in Mexiko:

  • Kauft die Tickets vorher immer nur an den offiziellen Ticketschaltern. Selbst wenn euch Einheimische vor den Stationen scheinbar günstigere Tickets andrehen wollen.
  • Seid mindestens 20 Minuten vor Fahrtbeginn an der Haltestation, wenn ihr noch Tickets kaufen müsst. Denn regelmäßig hatte sich während unserem Mexiko-Aufenthalts eine längere Schlange vor dem Ticketschalter gebildet.
  • Nehmt immer etwas Bargeld für die Bustickets mit. Ihr könnt bei vielen Ticketschaltern mit Karte zahlen, jedoch nicht bei allen.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Colectivos in Mexiko

Colectivos sind in Mexiko kleinere Busse, in denen maximal 9 Personen Platz haben (vielleicht auch ein paar mehr, man nimmt es mit Vorschriften dort nicht so genau).

Die Colectivos kann man in puncto Komfort nicht mit den ADO-Reisebussen vergleichen. Oftmals sind es einfach kleinere Busse oder Transporter, die auch gerne mal in die Jahre gekommen sind. Dafür sind sie noch günstiger als die ADO-Busse und werden auch eher für kürzere Fahrten, meist innerhalb einer Stadt oder zum Nachbarort, eingesetzt.

Wichtig: Die Colectivos fahren nicht nach einem Fahrplan. Sie fahren einfach gewisse Strecken regelmäßig ab und halten an den entsprechenden Haltestellen. Wenn du zwischen den Haltestellen ein Colectivo siehst, kannst du es auch einfach heranwinken, einsteigen und von dort aus mitfahren.

Das haben wir für die Fahrten mit den Colectivos gezahlt:

  • Cancún Downtown nach Cancun Puerto Juarez: 10 MXN / 0,40€
  • Valladolid nach Chichén Itzá: 80 MXN / 3,20€

Taxi fahren

Generell ist Taxi fahren in Mexiko eine sichere und komfortable Lösung, um von A nach B zu kommen. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man vorher wissen sollte. Lest bitte deshalb unbedingt diesen Abschnitt zum Thema Taxi fahren in Mexiko durch.

Wie viel kostet ein Taxi in Mexiko?

Beim Thema Taxi sollte man in Mexiko, besonders im touristischen Yucatan, aufpassen. Denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Preise von Stadt zu Stadt und von Insel zu Insel stark variieren.

Hier mal unsere Erfahrungen, die wir mit den Taxen in Yucatan gemacht haben:

  • Auf der Insel Cozumel haben wir wirklich gute Erfahrungen mit Taxen gemacht. Die Fahrten waren vergleichsweise günstig. Wir haben pro Kilometer ca. 1€ bezahlt. Da man auf Cozumel meist nur ein paar Kilometer fährt, haben wir pro Fahrt meist nur 4-6€ bezahlt.
  • Auf Isla Holbox hatten wir hingegen unschöne Erlebnisse. Dort fährt man lediglich mit Golf Carts auf der Insel herum. Das ist aber gar nicht das Schlimme daran. Die Golf Carts auf Isla Holbox haben einen tollen Flair. Das unschöne daran sind die Preise. Wenn man mit der Fähre auf Isla Holbox ankommt, sieht man direkt eine riesengroße Preistafel, auf welcher die Kosten für ein Taxi aufgelistet sind. Doch diese Preise werden von den Taxifahrern nicht akzeptiert, sodass am Ende der Fahrt ein viel höherer Preis verlangt wird. Für solche Situationen habe ich aber einen Tipp für euch, den ihr weiter unten erfahrt.
  •  Vom Puerto Juarez in Cancun bis nach Cancun Downtown haben wir ca. 5€ bezahlt. Dieser Preis war absolut fair, weshalb ich das Taxifahren in Cancun grundsätzlich empfehlen kann.
  • In Akumal wollten wir mit einem Taxi ca. 3 km fahren. Der erste Taxifahrer, den wir angehalten hatten, verlangte einen unverschämt hohen Preis von 25€. Aus diesem Grund sind wir mit dem Colectivo gefahren.
  • Wenn ihr in Mexiko Stadt seid, könnt ihr diesen Preisrechner nutzen. Der gibt euch eine gute Orientierung. Diese Preise kann man aber auch auf die meisten anderen Orte in Mexiko beziehen.

Ist Taxi fahren in Mexiko sicher?

Ja, grundsätzlich ist das Taxifahren in Mexiko sicher. Wichtig ist, dass ihr nur mit Taxen fahrt, die registriert sind. Das erkennt man an dem Zulassungsschein mit der Registriernummer und einem Foto des Fahrers darauf. Dieser Schein befindet sich meist im Fahrzeug.

Zwar wird auch oft geraten, dass man nur an einem Taxistand einsteigen soll, jedoch haben wir auch sehr oft uns ein Taxi heran gewunken. Damit hatten wir nie Probleme und es hatte immer super geklappt.

Unser Tipp, wenn ihr mit dem Taxi in Mexiko unterwegs seid

Auf Isla Holbox mussten wir bei unseren ersten Fahrten mit dem Taxi die Erfahrung machen, dass die Taxifahrer sich nicht an die offiziellen Preise der Preistafel hielten. Konkret heißt das, dass die geforderten Gebühren meist das 3-4 fache waren.

Irgendwann kamen wir auf die Idee, nicht mehr vor dem Einsteigen nach dem Preis zu fragen und schon gar nicht vor Fahrtantritt einen Preis zu vereinbaren. Das hatte dann zur Folge, dass wir nach Fahrtende uns auf die offiziellen Preise beziehen konnten. Wenn wir dann stur blieben und die vielen Ausreden der Fahrer nicht akzeptierten, knickten sie ein und nahmen das, was letztendlich der offizielle Preis für die bestimmte Fahrt war.

Das ganze Spiel kann man dann noch damit verstärken, indem man sich vorher nur das Geld ins Portemonnaie steckt, was man auch schlussendlich bezahlen möchte. Die Masche à la „Guck her, mehr Geld habe ich nicht dabei“ funktioniert wunderbar.

Im ersten Moment klingt das zwar etwas unschön. Aber man sollte sich mal vor Augen halten, dass ihr ein Vielfaches von den offiziellen Preisen bezahlen sollt nur weil ihr Touristen seid. Die ganzen skurrilen Begründungen für den erhöhten Preis hatten unsere Annahme nur noch weiter begründet, dass Touristen hier abgezockt werden.

Natürlich sollt ihr diesen kleinen „Trick“ nur dann machen, wenn es auch eine offizielle Preisliste gibt, auf die man sich beziehen kann.

Roller leihen in Mexiko

Sowohl auf Isla Mujeres als auch auf Cozumel und in Tulum haben wir uns einen Roller gemietet. Ein Roller ist ein Fortbewegungsmittel, welches wir in den meisten Regionen von Mexiko zu 100% empfehlen können. Achtet jedoch darauf, mit den Roller nur in touristischen Gegenden, und niemals sehr abgelegen oder mitten in der Nacht zu fahren. Ein solches Fahrzeug in Mexiko zu mieten kann günstig sein, allerdings sind die Preise für einen Roller nicht so niedrig wie beispielsweise in Thailand.

Ein Roller kostet in Mexiko zwischen 10 und 25 Euro pro Tag. Hier kommt es natürlich darauf an, wo genau in Mexiko ihr seid und für wie lange ihr das Fahrzeug mieten wollt.

Tipp: Schaut im Internet vorher nach Rental Stationen für Roller und vergleicht die Preise. Oftmals könnt ihr mit etwas Verhandlungsgeschick ca. 10-20 % herunterhandeln.

Oftmals verläuft die Kommunikation zwischen euch und dem Vermieter über WhatsApp. Uns wurde das ganze Angebot, die Bilder und die Preisliste immer über WhatsApp verschickt. Das machte für uns zwar erstmal nicht den seriösesten Eindruck, ist aber in Mexiko völlig normal.

Mietwagen fahren

Auf unserer Rundreise durch die Halbinsel Yucatan sind wir nur einmal mit einem Mietwagen gefahren – nämlich als wir in Akumal waren. Und das hatte auch seinen Grund: Mit einem PKW durch Mexiko zu fahren macht einfach nicht so viel Spaß wie mit einem Roller und ist deutlich teurer als die ADO Reisebusse.

Besonders auf den Inseln Cozumel, Isla Mujeres, Isla Holbol sowie in Cancun, Tulum oder Playa del Carmen ist ein Mietwagen einfach überflüssig. Ihr seid an diesen Orten viel flexibler, wenn ihr auf einen Mietwagen verzichtet und mit Taxen oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahrt. Damit schließt ihr auch die Gefahr aus, dass unterwegs irgendetwas passieren kann (bspw. Unfall, Schaden am Fahrzeug etc.), was euch später bei der Rückgabe des Autos viel Geld kosten wird.

Außerdem ist ein Mietwagen deutlich teurer als einen Roller zu mieten oder mit ADO-Bussen und Colectivos zu reisen. Wir haben für unseren Mietwagen ca. 35€ am Tag bezahlt. Und ihr wollt nicht wissen, wie dieser PKW aussah. Okay, ich muss zwar auch nicht übertreiben, aber das das Mietauto war alt und nicht wirklich sauber.

Tipp: Für wirklich weite Strecken oder abgelegene Orte kann ein Mietwagen auf jeden Fall Sinn machen. Ansonsten würde ich auf andere Verkehrsmittel setzen.

Wie gesagt, als wir in Akumal waren, hatten wir uns auch für einen Mietwagen entschieden. Denn die Taxen waren recht teuer und unsere Unterkunft war so abgelegen, dass wir zur nächsten Bushaltestelle ziemlich weit hätten laufen müssen, um von dort mit einem Colectivo weiter zu kommen.

Fazit

Man kann es sich leider nicht so einfach machen, und sagen, dass man in Mexiko beispielsweise nur mit einem Bus reisen oder nur mit einem Taxi durch die Gegend fahren soll. Es kommt immer darauf an, wo ihr euch in Mexiko befindet.

Auf den Inseln empfehle ich definitiv einen Roller oder ein Taxi. Auf dem Festland sind die Colectivos deutlich mehr vertreten und machen auch meiner Meinung nach mehr Sinn.

Für weite Strecken durch das Land empfehle ich die ADO-Busse.

Wenn man an etwas abgelegeneren Orten ist oder dort hinfahren möchte, ist schlussendlich ein Mietwagen empfehlenswert.

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar