Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Lesedauer: Weniger als 10 Minuten

Auf unserer Mexiko Rundreise verbrachten wir 2 Nächte auf der tollen Insel Isla Mujeres. Diese traumhafte Insel gab uns einen tollen Vorgeschmack auf das, was Mexiko zu bieten hat: Tolle Küsten, glasklares, türkisfarbenes Wasser und den feinsten Sandstrand, den man sich nur vorstellen kann.

Wenn ihr auf der Suche nach einem schönen, entspannenden Inselurlaub bist, dann ist Isla Mujeres der richtige Ort für euch. Mit ihren weißen Sandstränden und dem malerischen Wasser ist es schwer, sich nicht in dieses karibische Juwel zu verlieben. Auf dieser kleinen, aber belebten Insel gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die ihr unternehmen könnt.

Ihr könnt schnorcheln oder tauchen, um die Unterwasserwelt zu erkunden, in einer der vielen Bars und Restaurants an der Küste verweilen oder am paradiesischem Strand unter einer Palme entspannen. Im Folgenden erfahrt ihr mehr darüber, was Isla Mujeres zu einem so tollen Reiseziel macht!


Allgemeines zu Isla Mujeres

Isla Mujeres ist eine wunderschöne kleine Insel mit tollem mexikanischem & karibischem Flair. Sie ist ca. 7,5 km lang und 500 Meter breit und liegt nur 13 km entfernt von Cancun, mitten im Karibischen Meer. Da die Insel so nah bei Cancun liegt, eignet sie sich super für einen Tagesausflug von Cancun aus.

Auf Isla Mujeres geht es ruhig und entspannt zu, jedoch nicht so ruhig wie auf Isla Holbox. So fahren auf Isla Mujeres ebenfalls sehr wenige „normale“ Autos herum. Man bewegt sich überwiegend mit den bekannten Golf Carts oder mit Rollern fort.

Im Norden der Insel befinden sich die meisten Hotels, Restaurants, Geschäfte und die schönsten Strände. Da die Insel nicht besonders groß ist und es nicht besonders viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, kann man Isla Mujeres ganz entspannt an einem Tag erkunden.

Wer jedoch noch an einem der Traumstrände entspannen, Schnorcheln oder einen Wasserpark besuchen möchte, der sollte ein paar Übernachtungen mehr einplanen. Ich empfehle euch 2-3 Übernachtungen auf Isla Mujeres.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Anfahrt nach Isla Mujeres

Anfahrt vom Flughafen Cancun nach Isla Mujeres

Isla Mujeres liegt ca. 13km vor Cancun im Karibischen Meer und ist nur mit der Fähre zu erreichen. Die Fähre legt mehrmals täglich am Fährhafen in Puerto Juarez ab. Die einfachste und schnellste Möglichkeit um vom Flughafen in Cancun zum Fährhafen in Puerto Juarez zu gelangen ist das Taxi, allerdings ist dies mit 200 MXN (ca. 4€) für eine einfache Fahrt auch die teuerste Alternative. 

Eine günstigere und fast genau so schnelle Alternative ist der ADO Bus. Mit dem ADO Bus könnt ihr ganz einfach und komfortabel vom Flughafen bis zum Busterminal in Cancun Downtown fahren. Das Ticket kostet 98 MXN (ca. 4€) pro Person. Ihr könnt das Ticket ganz einfach kurz vorm Verlassen des Flughafens in Cancun kaufen, dort wo es auch Stände für die Leihwagen und Taxis gibt.

Wenn ihr während eures Urlaubes durch Mexiko reist und mehrere Orte erkunden möchtet, kann ich euch die Fahrt mit den ADO Bussen sehr empfehlen. ADO Busse sind sehr komfortable und moderne Reisebusse, welche mehrmals täglich die meisten größeren Orte in Mexiko anfahren. Die Fahrkarten kosten meistens nur wenige Euro, dafür sind die Busse aber alle sehr sauber, haben eine Klimaanlage, Wlan und USB-Steckdosen, wo ihr euer Handy laden könnt. Wir sind auf unserer Reise ausschließlich mit ADO Bussen gereist und hatten dabei immer eine positive Erfahrung.

Achtung: Kauft das Ticket ausschließlich an dem offiziellen ADO Schalter oder vorab auf der Website von ADO (wenn die Website bei euch nicht funktioniert, ladet euch einfach die App auf euer Handy).

Kauft es auf keinen Fall von einer Person, welche euch anspricht und sich als ADO Mitarbeiter oder ähnliches ausgibt. Oft werden ahnungslosen Touristen Tickets zu einem teurerem Preis verkauft oder ungültige / gefälschte Tickets. Wenn ihr dann mit diesem gefälschten Ticket in den Bus steigen wollt, wird euch der Busfahrer nicht mitnehmen und der Typ, der euch das Ticket verkauft hat, ist mit eurem Geld weg!

Wenn ihr aus dem Flughafen raus lauft müsst ihr euch rechts halten, dort befindet sich dann die Bushaltestelle für die ADO Busse. In Cancun Downtown angekommen müsst ihr den ADO Busbahnhof verlassen und auf die gegenüberliegende Straßenseite der Avenida Tulum gehen, um dort in ein Collectivo Bus der Buslinie R1 oder R6 einzusteigen. Mit diesem Bus gelangt ihr dann zum Fährhafen Puerto Juarez. Orientiert euch am besten an den blauen Busschildern, dort könnt ihr euch einen Bus heranwinken, bzw. in den richtigen Bus einsteigen, denn an diesem Straßenabschnitt fahren ca. 20 Collectivos pro Minute an und ab. Da nicht alle Busse zum Puerto Juarez fahren, fragt am besten beim Busfahrer nach bevor ihr einsteigt.

Die Fahrt mit dem Collectivo dauert ca. 15-20 Minuten und kostet 10 MXN (ca. 0,45€) pro Person.

Tipp: Am besten schaut ihr, dass ihr für den Fahrer des Collectivos etwas Kleingeld parat habt, da man große Scheine oft nicht wechseln kann (oder möchte).

Wir waren bei unserer Ankunft an der Haltestelle anfangs völlig überfordert, da es erstmal total hektisch und unkoordiniert auf uns wirkte. Allerdings sind die Mexikaner sehr hilfsbereit und helfen euch gerne, wenn ihr sie fragt.

Am Puerto Juarez verkehren die Fähren von Ultramar von 5 Uhr morgens bis 21 Uhr abends. Die Fähre verkehrt je nach Uhrzeit 1-2x pro Stunde. Den aktuellen Timetable von Ultramar findet ihr hier. Ein Einzelticket kostet 240 MXN (ca. 10€) und ein Ticket für hin und zurück kostet 450 MXN (ca. 19€). Ich empfehle euch direkt das Ticket für hin und zurück (Roundtrip) zu kaufen, da ihr das Ticket für die Rückfahrt dann 6 Monate nach Kauf an einem beliebigen Tag einlösen könnt. 

Die Überfahrt dauert nur ca. 20 Minuten und schon seid ihr auf der traumhaften Isla Mujeres. 

Unternehmungen & Aktivitäten auf der mexikanischen Karibik Insel

Entspannen am Playa Norte – Weißer Sandstrand mit 100% Karibik-Feeling

Was soll ich sagen? Der Playa Norte ist einfach DER Strand, den ihr auf Isla Mujeres besuchen müsst. Er befindet sich ganz im Norden der Insel und hat den weißesten und feinsten Sand, den wir während unserer Mexiko Rundreise entlang der Yucatan Halbinsel unter unseren Füßen hatten. Nicht nur der Sand lädt zum entspannen und relaxen ein, auch das Wasser ist kristallklar und schimmert wundervoll türkis. Zudem ist das Wasser angenehm warm und ihr könnt 100 Meter weit ins Meer laufen und das Wasser reicht euch immer noch nur bis zu den Knien.

Der Playa Norte ist mehrere hundert Meter lang und relativ breit. Es gibt mehrere kleine Bars mit Schaukeln und viele Palmen, welche dem paradiesischen Strand ein wenig Schatten spenden. Da der Playa Norte der beliebteste Touristenstrand ist, kann es hier ab Mittags auch schon mal etwas voller rund um die kleinen Bars werden. Wer es also etwas ruhiger angehen möchte, der kann beispielsweise die kleine Buch Hermose Caleta besuchen, welche sich am nordöstlichen Ende des Playa Norte befindet.

Punta Sur – Traumhafter Ausblick von den Steilklippen im Süden der Insel

Der Punta Sur ist, wie es der Name schon verrät, der südlichste Punkt der Insel und ein kleiner Naturpark. Hier kann man Steilklippen mit einer atemberaubenden Aussicht auf das intensiv türkisfarbene Wasser genießen. Man kann auf dem Kap entlang laufen und den Ausblick genießen. Außerdem kann man auf Meereshöhe hinabsteigen und dort auf einem angelegten Weg an den Klippen entlang laufen. Wir konnten von dort unten sogar Schildkröten im Wasser schwimmen sehen.

Der Eintritt kostet 30 MXN (1,30€) pro Person. Der Naturpark ist täglich von 07:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Ich empfehle euch bereits morgens her zu kommen, da ihr den Punta Sur dann fast für euch alleine habt. Besonders schön ist es auch zum Sonnenuntergang, denn dann leuchtet der Himmel in einem wunderschönen Gold-Orange.

Zwar schließt der Punta Sur um 17:00 Uhr, den Sonnenuntergang könnt ihr euch jedoch trotzdem anschauen. Kommt einfach vor 17:00 Uhr her und geht in den Naturpark. Nach 17:00 Uhr werdet ihr nicht rausgeschmissen, jedoch werdet ihr nicht mehr hinein gelassen.

Es gibt am Punta Sur noch einen Maya Tempel, sowie ein paar alte Metall Skulpturen, welche jedoch nicht besonders sehenswert sind. Am Eingang des Punta Sur gibt es ein Restaurant und 2 kleine Shops, wo ihr euch kalte Getränke oder Souvenirs kaufen könnt.

Roller oder Golfcart mieten auf Isla Mujeres

Mietet euch einfach einen Roller oder ein Golfcart und erkundet damit die Insel. Insbesondere an der Ostküste der Insel findet ihr viele einsame Strände, an denen sich ein kurzer Stopp lohnt. Am besten kauft ihr euch unterwegs am Straßenrand eine kalte Kokosnuss für 30 MXN (ca. 1,20€) und genießt diese am Strand.

Auf Isla Mujeres bewegt man sich üblicherweise mit einem Golf Cart oder mit einem Roller fort. Ich empfehle euch auf jeden Fall den Roller vorzuziehen – sofern ihr so etwas fahren könnt & dürft.

Mit einem Roller habt ihr auf Isla Mujeres klare Vorteile:

  • Die Miete eines Rollers ist grundsätzlich günstiger als die eines Golf Carts oder eines Autos
  • Ihr seid mit dem Roller mobiler, da ihr auch in engen Gassen und Straßen fahren könnt, wo ein Golf Cart schon Schwierigkeiten bekommt
  • Mit dem Roller könnt ihr kleinere Staus auf Straßen (ja, die gibt es auch dort) einfach umgehen, indem ihr zwischen den Fahrzeugen überholt

Wir haben für unseren Roller auf Isla Mujeres ca. 1000 MXN (also ca. 40 €) pro Tag bezahlt. Ja, das ist sehr teuer. Wir haben den Fehler gemacht, dass wir uns erst dann darum gekümmert haben, als wir den Roller unbedingt brauchten. Somit hatten wir keine Möglichkeit mehr, mehrere Angebote zu vergleichen. Für ein Golfcart zahlt ihr pro Tag um die 1500 MXN (ca. 63€).

Tipp: Nehmt nicht das erstbeste Angebot an und schon gar nicht das Angebot aus dem Hotel. Über Google findet ihr mit „Scooter Rental“ schnell örtliche Anbieter.

Schnorcheln auf Isla Mujeres

Wenn ihr gerne mit Tauchermaske und Schnorchel die Unterwasserwelt erkundet, dann habt ihr auf Isla Mujeres mehrere Möglichkeiten. Durch das glasklare und warme Wasser, macht das Schnorcheln unheimlich viel Spaß und zudem bekommt ihr eine tolle Unterwasserwelt mit bunten Fischen und ein paar Besonderheiten geboten.

Schnorcheltrip rund um die Insel

Wenn ihr nur einen Tag zum Schnorcheln auf Isla Mujeres seid, empfehle ich euch einen Schnorcheltrip zu machen, denn bei so einem Trip seht ihr einfach am meisten von der wunderschönen Unterwasserwelt der mexikanischen Trauminsel. Einen Schnorcheltrip könnt ihr am einfachsten und preiswertesten direkt vor Ort buchen.

Wenn ihr mit der Fähre auf Isla Mujeres ankommt, befinden sich linksseitig des Hafens eine Vielzahl von Anbietern, welche alle ähnliche Touren für den gleichen Preis anbieten. Für ca. 500 MXN (21€) pro Person bekommt ihr einen Bootstrip zum Punta Sur, dem südlichsten Punkt der Insel und anschließend zur Walhai-Rescue-Station. Am Leuchtturm des Punta Sur gibt es einen wunderschönen, farbenfrohen Schnorchelspot mit vielen Fischen.

Ich kann euch eine Schnorcheltour rund um Isla Mujeres wirklich empfehlen, denn die Unterwasserwelt ist einmalig schön, mit vielen farbenfrohen Fischen. Zudem war bei unserer Tour ein sehr leckeres und frisches Essen in einem Restaurant an der Walhai-Rescue-Station inklusive.

Optional könnt ihr gegen Aufpreis noch weitere Stops zu eurer Tour buchen. Man kann die Tour auch mit einem Abstecher zum MUSA (Museo de Arte Subacuático) kombinieren (+200 MXN / +8€ pro Person) buchen. Ein weiterer möglicher Stop ist die Meeresschildkröten-Auffangstation, welche jedoch sehr umstritten ist, da ich oft gelesen habe, dass es den Betreibern größtenteils um die Spenden geht und das Wohl der Tiere dabei nicht immer ganz im Vordergrund steht. So habe ich z.B. gelesen, dass Besucher gegen eine Spende Baby-Schildkröten auf die Hand nehmen dürfen. Aus diesem Grund waren wir selbst nicht dort um uns ein eigenes Bild zu machen.

Ausflug zum MUSA (Museo de Arte Subacuático)

Das Museo de Arte Subacuático (MUSA) ist ein Unterwassermuseum mit über 500 lebensgroßen Figuren, welche man tauchend, schnorchelnd oder an Board eines Glasbodenbootes bestaunen kann. Unter Wasser könnt ihr über 500 lebensgroße Figuren und einen VW Käfer entdecken, welcher am Meeresboden platziert wurde.

Das Wasser ist an den meisten Stellen nicht besonders tief, sodass ihr die Figuren auch beim Schnorcheln entdecken könnt und nicht extra tauchen müsst. Das MUSA kann nur mit einer geführten Tour besucht werden. Diese Tour könnt ihr entweder mit einem Schnorcheltrip kombinieren oder ihr könnt nur das MUSA besuchen.  

Schnorcheln mit Walhaien auf Isla Mujeres (saisonabhängig)

Walhaie sind entgegen ihres Namens mit knapp 14 Metern Länge die größten Fische der Welt und keine Haie.

Von Mitte Juni bis Mitte September habt ihr die Möglichkeit mit den Fischen vor mehreren mexikanischen Inseln, darunter auch Isla Mujeres, zu schnorcheln. Walhaie sind mit ihren 14 Metern Länge und bis zu 10 Tonnen wirklich riesige Geschöpfe, aber ihr braucht keine Angst vor diesen großen Fischen zu haben, denn sie ernähren sich hauptsächlich von Plankton. Vor Ort werden zahlreiche Touren angeboten. Achtet dabei auf das Wohl der Tiere und darauf, die Walhaie nicht zu berühren.

Schnorcheln am Garrafon Riff / Garrafon de Castilla

Der Garrafon de Castilla ist ein kleiner Strandclub, direkt neben dem überteuerten Garrafon Reef Park. Hier kann man einen Tag lang am Strand entspannen, schwimmen und schnorcheln. Es gibt einen schmalen Strandabschnitt mit Liegen und Sonnenschirmen, welche gratis genutzt werden können. Linksseitig vor dem Strand befindet sich das gleiche Riff, wie am Garrafon Reef Park. Der Eintritt zum Garrafon de Castilla kostet jedoch nur 100 MXN (ca. 4€) pro Person und der Strand ist nicht so überlaufen, sondern schön leer und entspannt.

Es gibt zudem Liegestühle und ein Restaurant mit Schließfächern. Das Restaurant und die gesamte Anlage wirken ein wenig in die Jahre gekommen, jedoch sind die Mitarbeiter dort alle sehr nett und es ist ein toller Schnorchelspot, an dem man gerne einen halben Tag verbringen kann.

Da der Strandclub nicht so überlaufen ist, findet man eigentlich immer eine Liege am Strand und kann dort super entspannen und die Ruhe genießen. Aber Achtung, denn es kann schon mal passieren, dass euch eine Eidechse über die Füße läuft. Wer kein eigenes Schnorchelgequipment hat, kann sich hier direkt vor Ort welches ausleihen.

Garrafon Reef Park

Der Garrafon Reef Park ist ein Freizeitpark im Südwesten der Insel. Hier gibt es ein Korallenriff zum Schnorcheln, Restaurants und eine Schildkrötenauffangstation. Allerdings ist der Park sehr touristisch. Bereits morgens legen unzählige Boote mit Tagesbesuchern an, sodass es sehr voll, laut und trubelig ist im Garrafon Reef Park.

Zudem ist der Eintritt mit 89 Dollar pro Person (!!) sehr überteuert. Ich empfehle euch, lieber zum benachbarten Garrafon de Castilla zu gehen. Von dort aus könnt ihr im gleichen Riff schnorcheln. Zwar ist der Strandclub schon ein wenig in die Jahre gekommen, dafür kostet der Eintritt aber auch nur ein paar Euro.

Drohne fliegen – leider nicht auf Isla Mujeres

Kann man auf Isla Mujeres mit der Drohne fliegen? Leider nein! Da Isla Mujeres ein Militätgebiet ist, ist das Fliegen mit einer Drohne untersagt. Wir konnten mit unserer DJI Drohne noch nicht mal starten, da die komplette Insel in unserer Software als Sperrgebiet gekennzeichnet ist.

Fazit: Lohnt sich Isla Mujeres?

Ja, definitiv! Isla Mujeres ist eine Insel, die man unbedingt gesehen haben muss – übrigens genauso wie die Insel Cozumel.

Je nachdem welche Orte ihr auf eurer Reise nach Mexiko noch besucht, könnte es sogar sein, dass Isla Mujeres der einzige Ort für euch sein wird, an dem ihr solch einen tollen weißen Sandstrand haben werdet und mit bunten Fischen schnorcheln oder tauchen könnt.

Nicht zuletzt der Besuch am Punta Sur hat uns einfach stark beeindruckt. Isla Mujeres ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar