Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Die Insel Isla Holbox in Mexiko ist der perfekte Ort für Ruhe und Entspannung. Auf der kleinen, sandigen Insel gibt es traumhafte, weiße Sandstrände und bunt bemalte Häuser. Sie ist der perfekte Ort um dem Alltagsstress zu entkommen und einfach mal zu entspannen. Wirkliche Sehenswürdigkeiten und große Unternehmungen gibt es hier nicht, dafür kann man auf einer Hängematte am Strand entspannen oder durch die kleinen Gassen schlendern. 

Die Insel ist autofrei, sodass ihr die Isla Holbox am einfachsten mit dem Fahrrad erkundet. Keine Angst, verfahren könnt ihr euch eigentlich nicht, da die Insel relativ klein ist. Wem das Fahrradfahren zu anstrengend ist, der kann sich alternativ auch ein Golfcart leihen (ca. 45€ pro Tag) oder sich ein Golf Cart Taxi rufen. Die Insel hat nur eine einzige Stadt, namens Holbox Town -wobei es sich hier eher um ein Dorf handelt. 

Achtung: Packt auf jeden Fall ausreichend Mückenspray ein! Auf der Isla Holbox wimmelt es nur so von Mosquito-Schwärmen.

Infos über Isla Holbox

Die traumhafte Isla Holbox liegt vor der Nordküste der Halbinsel Yucatán und ist nur 42km lang und an der breitesten Stelle gerade mal 2km breit. Jetzt könnte man meinen, dass die Insel mit 42km Länge gar nicht so klein ist. Das ist sie auch nicht, jedoch ist nur ein sehr kleiner Teil, nämlich der Westen der Insel bewohnt. Die Einwohner leben alle in und um die einzige Stadt bzw. das einzige Dorf der Insel, Holbox Town.

Die gesamte Insel besteht aus Sand und hat keine asphaltierten Straßen. Das führt dazu, dass die Insel autofrei ist und nur mit einem Fahrrad oder einem Golf Kart befahren werden kann. Nach einem Regenschauer kommt es oft vor, dass die Straßen auf Isla Holbox überschwemmt sind und mehrere Zentimeter tief unter Wasser stehen. Die Fahrt mit dem Golf Kart über die holprigen Straßen ist dann besonders abenteuerlich.

Der Name Isla Holbox stammt übrigens von den Maya, welche die Insel einst bewohnten und bedeutet so viel wie „Schwarzes Loch“. Diese Bedeutung ist auf das dunkle Wasser der Yalahao Lagune zurückzuführen.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Wie kommt man auf die Isla Holbox?

Anreise mit dem ADO Bus

Die Isla Holbox ist nur mit der Fähre zu erreichen. Der nächste Flughafen befindet sich in Cancun. Von Cancun aus und von vielen weiteren Städten auf der Yucatan Halbinsel könnt ihr mit dem ADO Bus bis zum kleinen Hafenort  Chiquila fahren. Die Fahrt mit dem ADO Bus von Cancun bis  Chiquila kostet 316MXN (13,80€) pro Person und dauert ca. 2,5 Stunden. Von Tulum nach Chiquila zahlt ihr 430 MXN (18,80€) pro Person und seid 3 1/2 Stunden unterwegs.

Achtung: Von kleineren Orten, wie Valladolid fährt nur einmal täglich ein ADO Bus nach Chiquila. Informiert euch daher vorher auf der ADO Website, wann die Busse abfahren.

Anreise mit dem Mietwagen

Wenn ihr mit dem Pkw nach Isla Holbox wollt, fahrt ihr ebenfalls bis zur Hafenstadt Chiquila. Von Cancun braucht ihr dafür ca. 2 Stunden. Wenn ihr aus Richtung Valladolid anreist, müsst ihr zusätzlich eine Maut Gebühr bezahlen. In Chiquila angekommen, müsst ihr den Mietwagen auf einem kostenpflichtigen Parkplatz parken, da die Isla Holbox eine autofreie Insel ist.

Wenn ihr die Straße entlang zum Fähranleger fahrt, werden euch alle paar Meter Einheimische auf einen Parkplatz heranwinken. Dort zahlt ihr dann zwischen 100 MXN und 150 MXN (4,30€ – 6,50€) pro 24 Stunden.

Mit der Fähre nach Holbox

Von Chiquila aus müsst ihr dann mit der Fähre nach Holbox übersetzen. Die Fähren verkehren täglich von 06:00 Uhr bis 20:30 Uhr, jede halbe Stunde (immer zur vollen und halben Stunde). Die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten und kostet 220 MXN (9,60€) pro Person (one way). Hier findet ihr die aktuellen Abfahrtszeiten.

Es gibt übrigens zwei Betreiber für die Fähre: „Holbox Express“ und „9Hermanos“. Beide Betreiber sind quasi identisch und wechseln sich jede halbe Stunde ab.

Traumstrände auf Isla Holbox

Isla Holbox ist zwar seit einigen Jahren kein Geheimtipp mehr, aber dennoch lohnt sich ein Besuch der Insel, denn Isla Holbox verspricht traumhafte weiße Sandstrände. Das Wasser ist so seicht, dass man meist mehrere hundert Meter weit hinauslaufen kann und trotzdem nur knietief im Wasser steht. Da das Wasser jedoch so seicht ist, ist es sehr sehr warm und bietet leider keinerlei Abkühlung.

Playa Holbox

Playa Holbox ist ein 3km langer Sandstrand im Westen der Insel. Das seichte und flach abfallende Wasser eignet sich perfekt zum Schwimmen und entspannen. Allerdings ist der Strand sehr naturbelassen, sodass teilweise viele Algen herumliegen und der Boden manchmal etwas rutschig und glitschig seien kann. Auch ist das Wasser leider nicht so strahlend blau und kristallklar wie auf der Insel Cozumel oder der Isla Mujeres. Da das Wasser sehr flach ist und man bestimmt 100m weit ins Wasser laufen kann, eignen sich die Strände auf Holbox leider nicht so gut zum Schnorcheln.

Entlang des Playa Holbox gibt es mehrere Beach Bars und Hotels, wo man bei mexikanischer Musik ein kühles Getränk genießen kann. Da der Playa Holbox sehr breit ist, findet man eigentlich immer einen Platz für sein Handtuch und der Strand ist fast nie überfüllt.

Von Juni bis Mitte September kann man am Playa Holbox sogar mit Walhaien, den größten Fischen der Welt, schwimmen. Wusstet ihr, dass Walhaie bis zu 14 Metern groß werden können?

Playa Punta Cocos

3km westlich von Holbox Town befindet sich am südwestlichen Ende der Insel der Naturstrand Playa Cocos. Hier findet ihr sattgrüne Mangroven und Büsche und das direkt hinter dem weißen Sandstrand und dem türkisblauen Meer. Am Playa Cocos lassen sich viele verschiedene Vögel, wie z.B. Pelikane beobachten. Es gibt außerdem 2 kleine Beachbars entlang des Punta Coco, wo ihr kalte Getränke bekommt.

An einer der beiden Beachbars könnt ihr euch ein Kayak oder SUP ausleihen und mit diesen am Strand entlang paddeln. Allerdings solltet ihr wissen, dass das Wasser vom Strand aus mehrere hundert Meter nur Knöchel- bis Knietief ist und sich die Fahrt mit dem Kayak nicht wirklich lohnt.

Nachts kann man mit viel Glück das leuchtende Plankton im Wasser am Playa Cocos beobachten. Für mehr Infos zur Biolumineszenz schaut hier.

Achtung: nach heftigen Regenschauern sind die Wege zum Playa Cocos oft überschwemmt. Am einfachsten leiht ihr euch ein Fahrrad und fahrt damit zum Playa Cocos.

Unternehmungen & Sehenswürdigkeiten auf Isla Holbox

Auf Holbox island gibt es keine großen Sehenswürdigkeiten. Man kommt auf die Insel um zu relaxen und an einem der schönen Strände zu entspannen und einfach mal die Zeit zu vergessen. Und genau das macht Isla Holbox so besonders. Man hat das Gefühl, als würde hier die Zeit still stehen. Stress und Hektik sind hier Fremdwörter und das merkten wir oft in Restaurants und Bars, wo wir länger auf Getränke und Essen warten mussten, als üblich.

Holbox Town

Holbox Town ist die einzige Stadt, bzw. das einzige Dorf der Insel. Hier gibt es ein paar kleine Cafés, Restaurants und Supermärkte. Seit ein paar Jahren gibt es hier zudem einige Souvenirshops und kleine Boutiquen, welche sich super zum Bummeln eignen.

Die Häuser in der Stadt sind bunt und teilweise mit Streetart bemalt. Also der perfekte Spot für ein paar tolle Fotos! In der Mitte der Stadt gibt es einen Fest-Platz, wo sich die Einheimischen treffen und Basketball spielen. Rund um den Platz könnt ihr Crêpes, Marquesitas und andere Leckereien an kleinen Ständen kaufen.

Flamingos am Punta Mosquito auf Isla Holbox

Am nördlichsten Punkt der Insel, am Punta Mosquito habt ihr die Chance Flamingos zu sehen. Der Punta Mosquito ist ein langer, unberührter, weißer Sandstrand, welchen ihr entweder über eine Sandbank zu Fuß erreichen könnt oder mit einem Kayak.

Die Sandbank startet an der Mosquito Bar und man läuft ca. 1 Stunde (2km) bis man (hoffentlich) auf Flamingos trifft.

Am besten fahrt ihr mit dem Fahrrad bis zur Mosquito Bar (bzw. könnt ihr die Straße noch weiter entlang fahren, bis zum Hotel Las Nubes de Holbox). Dort schließt ihr euer Fahrrad und eure Schuhe an und lauft dann hinunter zum Strand. Ca. 10 Meter vom Strand entfernt befindet sich die Sandbank mitten im Meer, welcher ihr einfach immer weiter in Richtung Osten folgt.

Der Weg über die Sandbank zum Punta Mosquito ist wirklich einzigartig und abenteuerlich. Ich empfehle euch, am besten ausreichend kühle Getränke und einen Drybag mitzunehmen, denn je nach Ebbe und Flut kann der Weg wirklich anstrengend und teilweise rutschig sein. Auf dieser Website könnt ihr euch über die Gezeiten auf Isla Holbox informieren und euren Ausflug zum Punta Mosquito dementsprechend planen.

Außerdem könnt ihr am Punta Mosquito nichts kaufen, da es dort außer einer Sandbank und hoffentlich ein paar Flamingos nichts gibt. Nehmt zudem noch ein Handtuch mit, damit ihr euch auf der Sandbank ein wenig ausruhen und Sonne tanken könnt.

Flamingos sind von April bis Oktober auf Isla Holbox. Die größte Chance Flamingos zu beobachten habt ihr in den Monaten Juni und Juli.

Kayak-Tour

In einer 3-Stündigen, geführten Tour kann man durch die Mangroven paddeln, bis hin zu den Sandbänken, wo die Flamingos leben. Die Mangrovenwälder auf der Isla Holbox sind noch unberührt und die Guides achten sehr darauf, dass man den Tieren nicht zu nah kommt und die Natur respektiert. In den Mangroven könnt ihr viele unterschiedliche Vögel und mit etwas Glück sogar Flamingos und Krokodile sehen.

Wir haben bei unserer Tour mehrere Krokodile gesehen und es ist schon ein wenig beängstigend, wenn man bedenkt, dass zwischen dir und dem Krokodil nur ein dünnes Plastik Kayak ist. Aber laut Guide kam es noch nie zu einem Zwischenfall mit einem Krokodil.

Die Tour kann man ebenfalls bei Holbox Xtreme buchen und kostet ca. 55USD pro Person. Auf der Internetseite von Hobox Xtreme könnt ihr euch über die verschiedenen Touren informieren. Alternativ könnt ihr eine Kayak Tour durch die Mangroven auch vor Ort an einem Stand von Holbox Xtreme buchen.

Biolumineszenz im Meer

Nachts kann man vor der Isla Holbox oft fluoreszierendes (leuchtendes) Plankton sehen. Dieses wird dann sichtbar, wenn man das Meereswasser und damit die im Wasser lebenden Mikroorganismen aufwirbelt. Um zu einem geeigneten Strand zu gelangen, kann man entweder eine Tour buchen (z.B. von Holbox Xtreme) oder sich einen Taxi Fahrer organisieren, welcher einen zum Strand fährt und dort wartet.

Wir haben in Holbox Town einen Taxi Fahrer angesprochen, welcher uns für 200 MXN (ca. 10€) zum Playa Cocos gefahren hat. Dort ist der Fahrer mit uns ausgestiegen und ist mit uns zu der Stelle am Strand gelaufen, wo man das Meeresleuchten am deutlichsten sehen kann. Wir hatten zuvor ca. 30 Minuten Aufenthalt vor Ort ausgehandelt. Unser Taxifahrer ist sogar ins Wasser und hat dieses aufgewirbelt, damit wir die Biolumineszenz sehen können. Anschließend hat der Fahrer uns wieder zurück in die Stadt gefahren.

Ich habe euch auf dieser Karte markiert, an welcher Stelle vom Playa Cocos wir Biolumineszenz sehen konnten.

Refugio Holbox

Im Tierheim Refugio Holbox werden verletzte und misshandelte Tiere aufgenommen und aufgepäppelt. Wenn ihr etwas gutes tun möchtet, dann besucht das Refugio Holbox und geht mit den Hunden dort Gassi. Dabei könnt ihr die Insel erkunden und die Hunde freuen sich über etwas Auslauf und eine kleine Streicheleinheit.

Streetart auf Holbox

Auf der Insel Holbox könnt ihr an fast jeder Ecke wunderschöne Streetart an Hausfassaden bestaunen. Schlendert einfach ein wenig herum, packt eure Kamera ein und ihr werdet immer wieder tolle Kunstwerke entdecken, welche sich super als Fotospot eignen.

Mit dem Fahrrad die Insel erkunden

Wenn ihr die Insel erkunden wollt, könnt ihr das am einfachsten und entspanntesten mit einem Fahrrad machen. Fahrräder könnt ihr euch bei einem Verleih in Holbox Town oder direkt bei eurem Hotel leihen. Für 24 Stunden solltet ihr nicht mehr als 150-200 MXN (6€-8€) bezahlen. Achtet darauf, dass euer Fahrrad ein Schloss hat und die Bremsen einigermaßen funktionieren.

Mit dem Fahrrad könnt ihr einfach am Strand entlang fahren, wenn es nicht zu voll ist und so fast die ganze Insel erkunden. Verfahren könnt ihr euch eigentlich nicht, da die Insel nicht besonders groß ist.

Reisetipps für Isla Holbox

Wie lange sollte man auf Isla Holbox bleiben?

Wir waren am Ende unserer Yucatan Rundreise für insgesamt 5 Nächte auf Isla Holbox. Ich empfehle euch, mindestens 3 Nächte auf Holbox zu verbringen, da die Anreise doch recht aufwendig ist. In 3 Tagen könnt ihr alle möglichen Aktivitäten unternehmen und nebenbei noch entspannen. Wer mehr Entspannung möchte, kann natürlich auch länger auf Holbox bleiben.

Wann ist die beste Reisezeit?

Auf Isla Holbox herrscht das ganze Jahr über ein tropisches Klima, sodass Holbox ein beliebtes ganzjähriges Reiseziel ist.

In den Monaten von Dezember bis März herrscht Trockenzeit und die durchschnittliche Temperatur liegt bei ca. 27 Grad Celsius.

In den Monaten von April bis November sind es durchschnittlich 33 Grad Celsius, allerdings herrscht zu dieser Jahreszeit auch Regenzeit auf Isla Holbox, sodass es teilweise zu heftigen Niederschlägen kommen kann.

Wenn ihr Flamingos und Walhaie sehen wollt, könnt ihr dies nur von Mai bis Oktober Als wir im September 2021 für insgesamt 5 Nächte auf Isla Holbox waren, hat es nicht einen Tag geregnet. Allerdings kam es vor unserer Ankunft zu heftigen Niederschlägen, sodass die Straßen / Wege teilweise stark überflutet waren und das Meer aufgewühlt war. Dafür hatten wir das Glück und konnten noch ein paar wenige Flamingos beobachten.

Taxifahren auf Isla Holbox

Wenn ihr mit der Fähre auf Holbox ankommt lauft ihr direkt auf einen Taxistand zu. Wenn ihr ein Taxi benötigt um zu eurer Unterkunft zu gelangen, müsst ihr euch an diesem Stand anstellen. Hier hängt auch eine Karte der Insel, mit den aktuellen Preisen.

Tipp: Fotografiert euch die Preistafel bei eurer Ankunft ab. Oft versuchen die Fahrer den doppelten bis dreifachen Preis zu verlangen, weil sie angeblich einen Umweg fahren mussten oder sonstiges. Lasst euch nicht darauf ein und verweist auf die offiziellen Preise. Wenn der Fahrer gar nicht mit sich reden lässt, dann sagt dass ihr nur 10-20 Pesos mehr als den offiziellen Preis dabei habt und nicht mehr bezahlen könnt.

Bargeld auf Isla Holbox

Nehmt auf jeden Fall ausreichend Bargeld mit nach Holbox, denn in vielen Restaurants, Bars und Geschäften könnt ihr nicht mit Karte zahlen. Oft kommt es auch vor, dass ihr zwar mit Karte zahlen könnt, dies jedoch aufgrund der schlechten Verbindung nicht möglich ist.

Es gibt zwar einen ATM Geldautomaten auf der Insel, dieser verlangt jedoch für jede Bargeldabhebung Gebühren. Zudem kann es insbesondere am Abend schonmal zu Wartezeiten vor dem Geldautomaten kommen, da es nur einen einzigen auf der Insel gibt. Dieser befindet sich in Holbox Town im 1. OG. eines Gebäudes. Wenn es besonders schlecht läuft, kann es vorkommen, dass der ATM Automat leer ist und ihr erst am nächsten Tag wieder Geld bekommt.

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten auf Holbox

.

Teile den Beitrag:

Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar