Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Akumal bedeutet übersetzt Ort der Schildkröten und befindet sich an der Riviera Maya zwischen den Orten Playa del Carmen und Tulum. Einst war Akumal ein Handelshafen der Maya und heute ist der Küstenort für seine wunderschöne Bucht und die unzähligen Schildkröten bekannt, welche in dem Riff vor der Bucht leben.

Bereits bei unserer Ankunft auf der unglaublich schönen Insel Isla Mujeres, freute ich mich darauf, in Akumal endlich mit Schildkröten schwimmen zu können. Doch wie ihr es dem Titel bereits entnehmen könnt, verlief unser Aufenthalt in Akumal nicht ideal.

Erfahrt im folgenden Artikel, ob sich ein Besuch lohnt und auf was ihr achten müsst, wenn ihr in Akumal mit Meeresschildkröten schnorcheln wollt.

Über Akumal

Akumal ist ein kleiner Küstenort mit 2.000 Einwohnern auf der Yucatán Halbinsel. Der kleine, beschauliche Ort liegt ca. 38km südlich von Playa del Carmen und 30km nördlich von Tulum. Linksseitig des Highway 307 befindet sich das Zentrum von Akumal, während rechtsseitig der Strand und die meisten Hotels sind. Im Dorf selbst geht es eher ruhig zu, da hier die Einheimischen wohnen und sich nur selten Touristen her verirren.

Akumal ist nicht nur für seine Schildkröten bekannt, sondern auch für seine insgesamt fünf Buchten mit weißen Sandstrand, warmen Wasser und Korallenriffen mit unzähligen tropischen Fischen und anderen Meerestieren.

Folgende Buchten befinden sich von Norden nach Süden in Akumal:

  • Bucht von Yal-Kú
  • Bahía de la Media Luna / Half-Moon Bay
  • Bahía de Akumal
  • Bahía de Jade
  • Bahía Sur

Wenn ihr mehr über Akumal und die Unternehmungen vor Ort erfahren wollt, dann klickt hier.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Schnorcheln mit Schildkröten in Akumal

Bereits im Vorfeld informierten wir uns über den kleinen Küstenort Akumal und konnten immer wieder lesen, dass Akumal einer der besten Orte in ganz Mexiko sei um mit Schildkröten zu schnorcheln und tauchen. Aufgrund dieser vielen positiven Beiträge war meine Vorfreude unfassbar groß, endlich mit Meeresschildkröten zu schwimmen.

Doch leider wurden wir bei unserer Ankunft bereits enttäuscht.

In den letzten Jahren ist ein wahrer Hype um den Küstenort Akumal entstanden. Das führt dazu, dass jeden Tag hunderte von Touristen an den Strand von Akumal kommen, um dort Schildkröten zu sehen. Diese Touristenmassen sind jedoch schlecht für das Wohl der Tiere und beeinträchtigen diese in ihrem natürlichen Lebensraum.

Akumal Bay – die Bucht der Schildkröten

Die Akumal Bay ist eine traumhaft schöne Bucht an der Riviera Maya in Akumal. Der breite Sandstrand mit Palmen und das klare Wasser laden hier zum Schwimmen und relaxen ein. Dieser Ort ist wirklich paradiesisch, allerdings ist das Geheimnis mehr und die Hauptattraktion in der Bucht sind die vielen Schildkröten.

Denn die Akumal-Bay ist ein Nahrungs- und Rastgebiet für verschiedene Schildkrötenarten. Um den Schutz der Tiere zu gewährleisten wurden verschiedene Regeln eingeführt und die Bereiche, in denen die Schildkröten grasen, wurden mit Bojen abgesperrt und dürfen nur mit einem autorisiertem Guide durchschwommen werden.

Trotz dieser Regeln, kommen täglich tausende Touristen her um Schildkröten im Meer zu sehen. Das führt dazu, dass ab 10:00 Uhr der gesamte Strand überfüllt ist. Zudem ist es kaum möglich zu entspannen, da alle paar Meter Einheimische stehen, welche einem überteuerte Touren oder Sonnenliegen und Schirme zu unverschämten Preisen anbieten wollen.

Regeln zum Schnorcheln mit Schildkröten

Um die Tiere zu schützen, wurden durch die offiziellen mexikanischen Stellen verschiedene Regeln eingeführt. Diese Regeln sind natürlich gut und sinnvoll um die Schildkröten zu schützen. Durch die National Commission of Natural Protected Areas (CONANP) wurden unter anderen folgende Regeln festgelegt:

  1. Schnorcheltouren sind nur mit einem autorisiertem Guide und mit max. 6 Personen erlaubt
  2. Zwischen zwei Gruppen muss ausreichend Abstand gehalten werden
  3. Berühre die Schildkröten nicht und halte einen angemessenen Abstand
  4. Schwimme den Schildkröten nicht hinterher, wenn sie von dir weg schwimmen
  5. Eine Schwimmweste ist Pflicht
  6. Verwende nur biologisch abbaubare Sonnencreme (oder gar keine und ein Shirt stattdessen)
  7. Entferne kein Seegrass und keine Korallen
  8. Lass keinen Müll am Strand zurück

Auf der offiziellen Website könnt ihr die Regeln gerne noch einmal (in spanischer Sprache) nachlesen.

Diese Regeln sind natürlich sinnvoll zum Schutz der Tiere, aber leider gibt es viele Leute in Akumal, die versuchen ahnungslosen Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen und denen das Wohl der Tiere dabei egal ist.

Welche Schildkröten gibt es in Akumal?

In Akumal leben drei Schildkrötenarten. Vor den Buchten der Küstenstadt leben Hawksbill Sea Turtles (Echte Karettenschildkröten), Loggerhead Sea Turtles (Unechte Karttenschildkröten) und Green Sea Turtles (grüne Meeresschildkröten). Alle drei Arten sind gefährdet und deswegen bedarf es besonderen Regeln um die Tiere zu schützen.

Tipps zum Schnorcheln mit Schildkröten

Seid am besten schon früh morgens in der Akumal Bay, da ihr am Morgen die besten Chancen habt, Schildkröten beim Grasen zu sehen. Zudem wird es ab 10:00 Uhr sehr voll am Strand und auch im Wasser.

Um 8:00 Uhr öffnet der Akumal Dive Shop. Hier könnt ihr euch Schnorchel-Equipment ausleihen und eine Tour mit einem autorisiertem Guide buchen. Die Touren dauern 45 Minuten und kosten ca. 700 MXN (30€) pro Person. Zudem könnt ihr euch hier eine Schwimmweste für 100MXN (4€) ausleihen. Bei einer geführten Tour müsst ihr diese Weste tragen. Wenn ihr einfach so ins Meer geht und dort schwimmt oder schnorchelt, benötigt ihr keine Weste. Jedoch ist die Chance, im nicht abgesperrten Bereich Schildkröten zu sehen, viel geringer.

Wenn ihr mit dem Auto oder Roller zur Akumal Bay fahrt, werdet ihr bereits auf der Zufahrtsstraße „genötigt“ zu parken und dafür Geld zu bezahlen. Wenn ihr jedoch bis vorne durchfahrt, steht rechtsseitig ein Parkplatzwächter. Sagt diesem, dass ihr zum Dive Shop wollt und schon bekommt ihr einen kostenlosen Parkplatz zugewiesen (natürlich nur, wenn ihr auch etwas kauft im Dive Shop).

Alternativ könnt ihr natürlich auch ein Hotel direkt am Strand, mit Strandzugang und Parkplatz buchen. Dann spart ihr euch den ganzen Stress mit der Parkplatzsuche, dem Zugang zum Strand und könnt schon morgens früh ins Meer um Schildkröten zu sehen.

Touristenabzocke in Akumal & Tipps um dieser zu entkommen

Bereits wenn ihr nach Akumal fahrt und in Richtung Akumal Bay abbiegt, stehen die ersten Einheimischen mit Warnweste und Fahne auf der Straße und versuchen euch anzuhalten. Sie erzählen euch dann, dass ihr nicht weiter fahren könnt und auf dem nächsten Parkplatz parken müsst. Für diesen Parkplatz kassieren sie dann zwischen 100MXN und 200MXN (4-8€) pro Tag.

Tipp: Haltet einfach nicht an! Nein, also wirklich, man denkt zwar, dass diese Leute dort offiziell stehen und schon wissen was sie tun, aber sie versuchen dich nur zum Parken zu nötigen. Fahre einfach weiter bis nach vorne. Dort gibt es auch Parkplätze (für welche ihr natürlich auch zahlen musst). Oder sagt, dass ihr zum Lol-Ha Restaurant wollt. Wenn ihr im Restaurant esst, könnt ihr dort umsonst parken.

Wenn ihr es also bis an den Strand geschafft habt, folgt die nächste Geldforderung: Eintritt um an den öffentlichen Strand zu gelangen. Ja, ihr lest richtig, ihr müsst Eintritt für einen öffentlichen Strand bezahlen und zwar 120MXN (5,30€) pro Person. Außerdem wird man versuchen, euch eine Schwimmweste anzudrehen, für welche ihr noch mal bezahlen sollt.

Tipp: Eine Möglichkeit, wie ihr euch den Eintritt spart, ist, indem ihr einfach im Lol-Ha Restaurant etwas esst. Zum Restaurant, welches sich gleich an der Akumal Bay befindet, kommt ihr umsonst und von dort aus könnt ihr dann auch gratis an den Strand. Wenn ihr eine geführte Tour gebucht habt oder buchen wollt, kommt ihr ebenfalls gratis an den Strand bzw. gratis zum Dive Shop um dort eine Tour zu buchen.

Bei unserem Besuch in Akumal hatten wir leider auch kein Glück mit dem Wetter und es regnete immer mal wieder. Nach unserem Frühstück im Lol-Ha Restaurant, welches ok war aber dafür auch überdurchschnittlich teuer, gingen wir also an den Strand um dort endlich mit Schildkröten tauchen zu können. Auf dem Weg vom Restaurant, den Strand entlang wurden wir alle 5 Meter angesprochen, von Einheimischen, welche uns die günstigsten Touren verkaufen wollten, um Schildkröten zu sehen. Diese lehnten wir jedoch dankend ab, da wir erst einmal auf eigene Faust Schnorcheln wollten.

Tipp: Eine geführte Tour mit einem Guide ist auf jeden fall sinnvoll und sogar notwendig, um in den Bereichen zu Schnorcheln, wo die Schildkröten grasen. Achtet jedoch darauf, dass es sich um eine autorisierte Tour handelt und lasst euch das Zertifikat von eurem Guide zeigen. Diese Touren sind zwar meistens ein wenig teurer, dafür wird hier aber vermutlich wirklich auf das Wohl der Tiere geachtet.

Wir hatten gelesen, dass es wohl möglich sei im Meer, nämlich in dem Bereich, welcher nicht durch Bojen abgetrennt ist, auf eigene Faust und ohne Guide zu schwimmen und zu schnorcheln. Also legten wir unseren Rucksack unter einen Schirm aus Palmenblättern und ca. 30 Sekunden später stand ein Mexikaner neben uns, welcher unglaubliche 500MXN (22€) von uns verlangte, da wir den Sonnenschirm nutzen. Für 500MXN gab es weder eine Liege, noch Getränke, sondern einfach nur einen Sonnenschirm. Daraufhin packten wir wieder zusammen und schauten uns weiter um nach einem Liegeplatz.

In der Akumal Bay ist es leider nicht so einfach einen einfachen Liegeplatz zu finden, da die meisten Bereiche am Strand zu den Hotels oder Restaurants gehören und mit Hotel eigenen Liegen ausgestattet sind. Da es bei unserem Besuch auch wieder anfing zu regnen, nahmen wir unsere Sachen und verließen die Akumal Bay, leider ohne eine Schildkröte gesehen zu haben.

Tipp: Wenn ihr nicht bereit seid viel Geld für eine Liege oder einen Sonnenschirm zu bezahlen, dann seid am besten schon früh morgens da, um einen der wenigen freien Plätze für euer Handtuch zu bekommen.

Unser Fazit – lohnt sich Akumal, um mit Schildkröten zu schwimmen?

Naja… was soll ich sagen? Natürlich kann man in Akumal mit Schildkröten schwimmen und natürlich sind die Strände im Akumal sehr schön um dort zu entspannen.

Wenn ihr bereit seid, 30€ für eine 45-Minütige Schnorcheltour zu bezahlen und es euch nichts ausmacht, dass ihr wirklich alle paar Meter angesprochen werdet um irgendeine Regel genannt zu bekommen und gleichzeitig Geld von euch gefordert wird, dann lohnt sich Akumal bestimmt. Wir haben uns jedoch absolut unwohl gefühlt und hatten das Gefühl, dass man wirklich versucht den Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wenn ihr ein paar Tage einfach entspannen wollt und außer Strand und Hotel nicht viel mehr sehen wollt, dann wird es euch in Akumal bestimmt gefallen. Wir waren jedoch froh, dass wir nach einer Nacht wieder abreisen konnten um auf die traumhafte Insel Cozumel zu fahren, wo ihr mit etwas Glück auch Schildkröten sehen könnt und wo ihr zudem eine abwechslungsreiche Insel mit tollen Tauch- und Schnorchelspots und traumhaften Stränden habt.

Teile den Beitrag:

Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar