Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Der zweite Stopp unserer Thailand Rundreise war die wunderschöne Insel Phuket. Hier verbrachten wir 6 Nächte, bevor unsere Thailand-Rundreise weiterging.

Phuket ist ca. 22km breit und 50km lang. Einen einsamen Strand findet man hier eher selten, da die gesamte Insel ein Touristen-Hotspot ist.

Trotzdem gibt es hier viele schöne Strände und noch einiges mehr zu entdecken.


Anreise nach Phuket – Alle wichtigen Infos

Flüge nach Phuket

Ihr könnt entweder mit einem Direktflug von Frankfurt am Main oder Zürich aus nach Phuket fliegen – oder ihr fliegt, wie wir über Bangkok.

Direktflüge ab Frankfurt a.M. und Zürich bekommt ihr bereits für ca. 700€ pro Person. Die Flugdauer beträgt dann ca. 11:45 Stunden.

Mit Zwischenstopp kosten die Flüge deutlich weniger. Mit etwas Glück bekommt ihr Flüge mit einem Stopp bereits für 480€ pro Person.

Wir sind erst nach Bangkok geflogen, um dort 3 Tage Sightseeing zu machen. Anschließend sind wir mit Thai Airways für 60€ pro Person mit Gepäck von Bangkok nach Phuket geflogen. Der Flug hat 1,5 Stunden gedauert.

Transfer vom Flughafen zum Hotel

Am Flughafen angekommen ist es ziemlich einfach und preiswert einen Transfer zum Hotel zu bekommen.

Ihr habt je nach Budget, verschiedene Optionen, wie ihr zu eurer Unterkunft kommt. Taxis sind auf Phuket definitiv teurer als woanders in Thailand, aber sie sind immer noch günstiger als in Deutschland. Uber gibt es leider nicht mehr auf Phuket. Ich gebe euch hier einen Überblick, welche Möglichkeiten ihr habt.

Taxi-Meter

Die Taxi-Meter stehen direkt vor den Terminals bereit und warten bis der letzte Flug gelandet ist. Eine Fahrt bis Patong kostet umgerechnet ca. 20€.

Achtet darauf, dass der Fahrer das Taxi-Meter einschaltet, wenn ihr losfahrt. Zusätzlich zum angezeigten Tarif auf dem Taxi-Meter kommt ein Flughafenzuschlag in Höhe von 100 Baht (ca. 2,70€) oben drauf.

Die Fahrt bis Patong Beach dauert ca. 60 min.

Übrigens: Wenn ihr in Bangkok Taxi fahrt, dann lest vorher unbedingt diesen Artikel hier.

Flughafen Limousine

Die Limousinen sind moderner und sauberer als die Taxi-Meter und die Fahrer sprechen gut Englisch. Dafür sind die Fahrten etwas teurer. Bis Patong Beach zahlt ihr ca. 22€. Die Fahrt könnt ihr an einem Schalter im Terminal buchen.

Minibus

Der Minibus ist eine Art Sammeltaxi. Hier passen bis zu 10 Personen rein. Sobald der Bus voll ist, fährt er los. Die Fahrt kostet umgerechnet pro Person 5,50€.

Es ist eine günstige Alternative, um zum Hotel zu kommen. Dafür dauert die Fahrt aber auch länger, da die anderen Personen im Minibus auch zu ihren Hotels gebracht werden. Ihr könnt die Fahrt am gleichen Schalter buchen, wie die Flughafen Limousine.

Smartbus

Der Smartbus ist die günstigste Alternative aber zugleich auch die langsamste. Der Bus fährt stündlich und fährt neben dem Gate 4 am Internationalen Flughafen ab.

Die Fahrt kostet 4€ pro Person, dafür seid ihr bis Patong Beach aber auch 2 Stunden unterwegs und das in einem nicht klimatisiertem Bus.


Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub (Diese Systemkamera wird eure Fotos revolutionieren, versprochen!)
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Beste Reisezeit für Phuket – Klima, Wetter & Regenzeit

Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Phuket ist in den Monaten November bis April. In diesen Monaten habt ihr Temperaturen zwischen 32°C und 34°C und durchschnittlich 7-10 Sonnenstunden am Tag.

Die wenigsten Regentage habt ihr von Dezember bis März und wenn es dennoch mal regnet, dann handelt es sich meistens um kurze Regenschauer am Abend.

Von November bis April herrscht jedoch auch Hauptsaison auf Phuket. Das heißt, die Hotels und Flüge sind teurer und die Insel ist gut besucht.

Wenn ihr während der Nebensaison von Mai bis Oktober nach Phuket fahrt, müsst ihr mit viel und teilweise dauerhaftem Regen rechnen.


Unterkünfte auf Phuket – Die besten Hotels

Es gibt unzählige Unterkünfte in Phuket. Ihr solltet euch vorher entscheiden, was ihr während eures Aufenthalts machen wollt.

Wenn ihr Ruhe und Entspannung sucht, solltet ihr euch für eine Unterkunft an einem abgelegeneren Strand entscheiden.

Wollt ihr Party und geht abends gerne weg? Dann ist Patong Beach ideal für euch.

Hotels und Unterkünfte in Phuket sind sehr günstig. Für sehr gutes Mittelklasse Hotel zahlt ihr meistens nicht mehr als 50€ pro Nacht für ein Zimmer.

Holiday Inn Express Phuket Patong Beach Central

Wir entschieden uns für das Holiday Inn Express Phuket Patong Beach Central in Patong Beach und ich kann euch das Hotel wirklich empfehlen. Es ist sehr sauber, schön und hat eine top Lage. Obwohl sich das Hotel in Patong befindet, ist es dennoch ruhig und gleichzeitig zentral gelegen. Bis zum Strand sind es 50m und bis zur Bangla Road lauft ihr nur 10 Minuten. Patong Beach ist zwar sehr überlaufen mit Touristen, dafür liegt es aber auch zentral, sodass ihr von hier aus die gesamte Insel erkunden könnt.

Mandarava Resort und Spa

Das Mandarava Resort und Spa befindet sich in Karon Beach und ist ca. 10 Minuten von Paton Beach entfernt. Der Strand befindet sich in 700m Entfernung, dafür könnt ihr jedoch mit einem kostenlosen Shuttlebus fahren. Es gibt eine riesige Poollandschaft mit 5 Pools und Poolbars. Insgesamt ist Hotel super gelegen, wenn ihr es etwas ruhiger angehen lassen als in Patong Beach.

Blu Monkey Hub and Hotel

Das Blu Monkey Hub and Hotel ist ein besonderes Hotel. Es befindet sich in Phuket Stadt und liegt somit nicht am Strand. Hier gibt es gratis Leihfahrräder, mit denen ihr die Insel erkunden könnt. Das Hotel verfügt über einen kleinen Pool und ist wirklich mega stylisch und außergewöhnlich eingerichtet. Es ist sehr modern und alles ist in schwarz und weiß gehalten.

The SIS Kata Resort

The SIS Kata Resort ist ein sehr schönes, sauberes und modernen Hotel in Kata, zwischen Kata Beach und Kata Noi Beach. Das Hotel liegt nicht direkt am Strand (ca. 10min Fußweg), dafür habt ihr aber einen tollen Infinity-Pool.


Sehenswürdigkeiten auf Phuket

Big Buddha

Der Big Buddha ist ein Wahrzeichen von Phuket. Er steht im Süden von Phuket und bereits aus weiter Ferne und von fast jedem südlichen Punkt der Insel könnt ihr die 45 Meter Hohe Statue bereits sehen. Die Buddha Statue ist auf einem Hügel (dem Nakkerd Hill) erbaut und komplett aus Marmor.

Vom Big Buddha aus habt ihr einen atemberaubenden Blick über die Insel. Allein wegen des Ausblicks, solltet ihr auf jeden Fall zum Big Buddha. Auf dem Gelände der Tempelanlage gibt es nicht nur den Big Buddha zu sehen, sondern noch weitere, kleinere Statuen und Altare. Am Eingang gibt es zudem eine Ausstellung über die Geschichte von Phuket.

Ihr könnt den Big Buddha einfach auf eigene Faust besuchen oder mit einer geführten Tour. Ich würde euch empfehlen einen Roller zu leihen und auf eigene Faust zum Big Buddha zu fahren. Die Straße ist zwar steil aber befestigt und gut befahrbar.

Außerdem beinhalten die geführten Touren oft Elefanten-Reiten auf dem Weg zum Big Buddha und das solltet ihr nicht unterstützen, da es den Elefanten dort wirklich nicht gut geht!

Karon Viewpoint

Der Karon Viewpoint auf Phuket, welcher auch unter dem Namen Kata Viewpoint bekannt ist, ist defintiv einer der schönsten Plätze Phukets um die Aussicht zu genießen. Von hier habt ihr Richtung Norden einen Blick über die 3 wunderschönen Strände Kata Noi Beach, Kata Beach und Karon Beach. Aus diesem Grund kommen täglich viele Menschen her um Fotos zu machen.

Bei Sonnenuntergang kann es schon mal etwas voller werden, aber ansonsten ist der Karon Viewpoint zum Glück nicht zu überlaufen.

Es gibt einen Parkplatz und einen kleinen Supermarkt, wo ihr euch kalte Getränke kaufen könnt.

Promthep Cape Viewpoint

Promthep Cape ist der südlichste Punkt Phukets. Er eignet sich besonders als Aussichtspunkt, um sich hier den Sonnenaufgang bzw -untergang anzusehen. Der Viewpoint ist höher gelegen, sodass ihr einen tollen Ausblick auf die Bucht habt. Leider wird es am Promthep Cape gerne mal etwas voller zum Sonnenuntergang. Aber wenn ihr kein Problem habt früh aufzustehen, dass fahrt am besten zum Sonnenaufgang her.

Bang Pae Waterfall

Der Bangpae Wasserfall ist mit 10m Höhe zwar relativ klein, jedoch ist er trotzdem sehenswert. Er befindet sich im Khao Phra Thaeo Nationalpark, im Nordosten von Phuket. Am Fuß des Wasserfalls ist ein kleines Becken, in welchem ihr euch abkühlen und plantschen könnt. Noch spektakulärer als der Wasserfall, war eigentlich der Weg dorthin.

Am Eingang des Nationalparks könnt ih Parken. Vom Parkplatz aus gibt es einen ca. 15 minütigen Fußweg zum Bangpae Wasserfall. Der Weg ist präpariert aber trotzdem lauft ihr durch dichten Dschungel. Ihr müsst teilweise über kleine Baumstämme und Wurzel klettern und um euch herum sind die Geräusche des Dschungels ziemlich laut wahrnehmbar. Ihr hört Insekten und wilde Tiere und es fühlt sich an, als wärt ihr mittendrin im dichten Dschungel.

Und keine Angst: Spinnen oder andere angsteinflößende Krabbeltiere sind uns zum Glück nicht begegnet aber abenteuerlich war es dennoch!


Die schönsten Strände auf Phuket

Auf Phuket gibt es eigentlich nur schöne Strände. Die meisten schönen Strände befinden sich jedoch auf der westlichen Seite der Insel. Am besten leiht ihr euch einen Roller und fahrt einfach die Küsten entlang. Dort wo es euch am besten gefällt könnt ihr einfach anhalten und euch an den Strand legen.

Ich habe euch hier mal die, meiner Meinung nach, schönsten Strände aufgelistet:

Kata Noi Beach

Der Kata Noi Beach liegt im Südwesten von Phuket, südlich vom Kata Beach und ist quasi die kleine Schwester vom Kata Beach.

Hier habt ihr Ruhe und könnt entspannen, da nicht viel los ist. Der Strandabschnitt ist nur ca. 500m lang. Mit seinem feinen, weißen Sandstrand und dem kristallklaren Wasser lädt er nur so zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Wer Schnorcheln möchte, findet an den Felsen am nördlichen Ende ein kleines Riff.

Hat Surin Beach

Der Hat Surin Beach liegt nördlich von Patong. Hier findet ihr einen breiten, weißen Sandstrand und entlang der Strandpromenade gibt es unzählige kleine Obst-Stände und Cocktailbars.

Besonders zum Sonnenuntergang könnt ihr hier mit einem Cocktail in der Hand die Sonne untergehen sehen.

Freedom Beach

In unmittelbarer Nähe von Patong Beach befindet sich der Freedom Beach mit seinem weißem Sandstrand und türkisfarbenen Wasser. Ihr könnt diesen mit dem Roller oder Auto erreichen oder mit einem Longtailboot von Patong aus.

Es gibt kostenlose Parkplätze vor Ort. Vom Parkplatz aus müsst ihr noch ein kleines Stück den Berg hinab bis zum abgelegenem Freedom Beach laufen. Ihr müsst pro Person 200 Baht (ca. 5,50€) Eintritt bezahlen und trotzdem ist es teilweise recht voll.

Banana Beach

Der Banana Beach befindet sich im Nordwesten von Phuket. Er ist einfach traumhaft schön, mit seiner von Palmen umgebenen Bucht. Hier könnt ihr Schwimmen und Schnorcheln und meistens ist nicht viel los. Genau so stellt man sich einen Strand in Thailand immer vor.


Unternehmungen & Aktivitäten -Was kann man auf Phuket erleben?

Bootstour nach Coral Island

Coral Island ist eine kleine Insel, welche 10km südlich von Phuket liegt. Sie ist ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen. Hier gibt es mehrere Korallenriffe mit vielen bunten Riff-Fischen.

Am Strand habt ihr feinen, weißen Sand und klares, türkisfarbenes Wasser. Ihr erreicht die Insel mit einem Longtailboot von Rawai oder vom Chalong Pier. Ihr könnt jedoch auch eine Tour mit einem Schnellboot machen.

Die Tour nach Coral Island könnt ihr vorab online z.B. bei Get your Guide buchen oder in eurem Hotel bzw. an einem Ausflugsschalter in der Stadt buchen.

Wir haben 25€ pro Person bezahlt. Dafür wurden wir morgens im Hotel abgeholt und zum Chalong Pier gefahren. Dort ging es in weiter in das Schnellboot. Nach ca. 15 Minuten Fahrt mit dem Boot erreichten wir auch schon die paradiesische Insel Coral Island.

Auf Coral Island gibt es 2 Strände, den größeren Long Beach und den kleineren Banana Beach. An beiden Stränden ist ein Korallenriff vorgelagert, sodass ihr dort Schnorcheln könnt. Am Strand befindet sich ein Restaurant, wo wir unsere Mittagsverpflegung bekamen.

Leider waren wir nicht alleine. Mit unserem Boot legten noch viele weitere Boote an und scharrten Touristenmassen auf die Insel, was leider dazu führte, dass der Strand viel zu voll war.

Es waren unglaublich viele Chinesen in großen Gruppen dort, welche alle mit ihrer rosa Schwimmweste am Strand saßen bzw. im flachen Wasser herumliefen.

Wenn ihr bis ganz an den Rand vom Strand lauft, habt ihr ein wenig mehr Privatsphäre, aber dennoch ist die Insel leider viel zu überlaufen mit Touristen.

Roller mieten auf Phuket

Wenn ihr die Insel erkunden wollt, kann ich euch nur empfehlen, einen Roller zu leihen. Denn es macht unglaublich viel Spaß mit den kleinen, schnellen Rollern über die Insel zu cruisen während euch der Fahrtwind durch die Haare weht.

Für einen gemieteten Roller zahlt ihr zwischen 150 und 250 Baht (ca. 4 – 7€) am Tag. Das Benzin ist ebenfalls günstig. Für 2-3€ könnt ihr euren Roller wieder volltanken und weiter fahren.

So könnt ihr verschiedene Strände besuchen und auf dem Weg zum Big Buddha noch einen kleinen Stopp beim Karon View Point machen.

Ihr seid absolut flexibel und könnt überall anhalten, wo es euch gefällt. Die meisten Straßen sind gut befahrbar und keineswegs überfüllt.

Alle paar Meter findet ihr eine „Tankstelle“ bzw. einen Stand, an welchem ihr Benzin aus Glasflaschen kaufen könnt. Hier zahlt ihr ca. 1€ pro Flasche. An einer richtigen Tankstelle ist es noch etwas günstiger, dafür sind richtige Tankstellen seltener zu finden.

Alles was ihr außerdem zum Thema Roller mieten in Thailand wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Bootstour zu umliegenden Inseln – Schnorcheln, Tauchen & Sonnen

Von Phuket aus könnt ihr mit geführten Bootstouren viele umliegende Inseln erreichen. So könnt ihr zum Beispiel nach Phanh Nga, einer kleinen idyllischen Insel mit traumhaften Buchten und Höhlen, umgeben von Dschungel.

Oder ihr besucht die Maiton Island und seht mit einem bisschen Glück noch ein paar Delfine. Solltet ihr keine Delfine sehen, lohnt sich der Besuch trotzdem, denn ihr könnt die ungestörte Natur genießen und in kristallklarem Wasser schnorcheln und schwimmen.

Es werden zudem viele Touren nach Ko Phi Phi angeboten. Da wir im Rahmen unserer Rundreise jedoch noch nach Ko Phi Phi kamen, entschieden wir uns gegen eine Tagestour.

Wenn ihr mehr über Ko Phi Phi wissen wollt, dann lest einfach meinen Artikel.

Sirinat Nationalpark

Der Sirinat Nationalpark befindet sich im Nordwesten von Phuket und ist 90 Quadratkilometer groß.

1/4 des Nationalparks ist Landmasse, während 3/4 maritimer Lebensraum ist. Die Landmasse besteht aus Strandwald und Mangrovenwald. Hier könnt ihr bei einer kleinen Wanderung viele einheimische Tiere beobachten.

Die weißen Sandstrände des Nationalparks sind teilweise unberührt und menschenleer. In der Bucht vom Nai Yang Beach gibt es 700-1000m vor dem Strand ein Korallenriff mit vielen verschiedenen Korallenarten. Hier ist es traumhaft zum Schnorcheln!

Der Eintritt beträgt ca. 5€ und an den Stränden herrscht Rauchverbot.

Hier ist ein keines Angebot, mit Touren von Get your Guide, die ich euch empfehlen kann:

Shopping auf Phuket

Ihr habt überall auf Phuket die Möglichkeit Geld beim Shoppen auszugeben. An jeder Ecke und an jeder Promenade findet ihr kleine Stände, wo ihr für wenig Geld gefälschte Marken-Sachen kaufen könnt. Besonders in Patong Beach gibt es unzählige Möglichkeiten und ihr könnt stundenlang durch die Straßen laufen und einkaufen.

Aber es gibt nicht nur kleine Stände mit gefälschten Sachen, sondern auch richtige Einkaufszentren, mit echten Geschäften. Sollte es doch mal regnen, könnt ihr euch hier die Zeit vertreiben.

Die besten Massagen auf Phuket

Massagen gehören zu einem perfektem Thailand Urlaub einfach dazu. Ich war glaube ich, fast jeden Abend in einem Massagestudio und habe mich massieren lassen. Die Massagen in Thailand und besonders auf Phuket, sind nicht nur unglaublich gut, sondern auch unglaublich günstig. Ihr bezahlt rund 6-7€ für eine Stunde Massage.

Dabei könnt ihr zwischen vielen verschiedenen Massagen, wie z.B. Nacken-Schulter, Füße oder Ganzkörpermassage wählen. Wer es gerne etwas härter mag, kann auch eine Thai-Massage ausprobieren, Danach seid ihr auf jeden Fall entspannt.

Es gibt unzählig viele Massagestudios auf Phuket. In Patong Beach findet ihr an jeder Ecke mindestens 2 Studios. Die Preise sind fast überall gleich, sie unterscheiden sich meistens nur um 50 Baht / 1,30€. Sucht euch einfach ein Studio aus, welches euch anspricht und seriös wirkt. Wenn ihr bereits auf der Straße von leicht bekleideten Damen angesprochen und in das Studio gezogen werdet, dann geht am besten weiter. Außer ihr seid auf der Suche nach einer Massage plus mehr…

Die Massagestudios sind eigentlich alle gleich aufgebaut. Draußen vor der Tür werden eure Füße gewaschen und dann geht es ohne Schuhe in das Geschäft. Je nachdem was für eine Massage ihr bekommt, nehmt ihr auf einem gemütlichen Sessel platz oder ihr werdet in eine kleine Einzelkabine gebracht.

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar