Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Valladolid ist eine kleine Kolonialstadt auf der Yucatán Halbinsel in Mexiko. Sie ist ein beliebter Touristenort, da man von Valladolid schnell an den Maya-Stätten Chichen Itza und Ek Balam ist. Außerdem ist Valladolid die Hauptstadt der Cenoten, denn der Ort ist umgeben von jeder Menge, wunderschöner Cenoten und nicht nur deswegen definitiv einen Besuch wert. In Valladolid geht es im Gegensatz zu den meisten anderen Städten auf der Yucatán Halbinsel sehr entspannt zu, denn der Ort ist noch nicht überlaufen von Touristen und hat seinen ursprünglichen Charme behalten.

Erfahrt in diesem Artikel was die charmante Kolonialstadt Valladolid noch alles zu bieten hat.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Valladolid

Hauptplatz und Kirche in Valladolid

Der Hauptplatz ist auch bekannt unter dem Namen Parque Principal Francisco Cantón Rosade. Er befindet sich mitten in Valladolid. Hier laufen die großen Hauptstraßen auf einem wunderschönen Platz zusammen. In der Mitte des Platzes befindet sich ein Springbrunnen und rundherum gibt es viele Bänke und Schatten spendende Bäume. Viele Einheimische kommen hier her um zu entspannen oder um am Abend zu mexikanischer Musik zu tanzen.

Südlich vom Hauptplatz befindet sich die Iglesia de San Servacio. Die Kirche ist eine beliebte Sehenswürdigkeit für Touristen in Valladolid. Am Abend ist die Kirche beleuchtet und bietet sich dann als besonders schönes Fotomotiv an. Wer die Kirche von innen besichtigen möchte, der sollte Sonntags zur Messe herkommen.

Rund um den Park und die Kirche gibt es viele Bars und Restaurants, welche am Abend Livemusik spielen. Ein Spaziergang lohnt sich also allemal.

Kloster San Bernardino de Siena

Das Kloster San Bernardo (Convento de San Bernardino de Siena) wurde 1560 erbaut. Ihr könnt das Kloster von Innen besichtigen oder ihr erkundet es nur von außen. Zum ehemaligen Kloster gehört nämlich eine wunderschöne Parkanlage mit einem bunten „Valladolid“-Schriftzug.

Am Abend findet im Park eine Lichtershow statt, welche ich euch wirklich empfehlen kann. Die Show ist kostenlos und findet immer Mittwochs bis Sonntags um 21 Uhr auf spanischer Sprache und um 21:25 Uhr auf Englisch statt.

Ihr erreicht das Kloster nach einem 15-minütigem Spaziergang von Hauptplatz aus. Nehmt dazu am besten die Calle 41a, die vermutlich schönste Straße in Valladolid. Hier reihen sich hübsche Kolonialhäuser aneinander und es gibt diverse Boutiquen und Bars.

Eintritt: 40 MXN pro Person (2€) um das Kloster von innen zu besichtigen

Mercado Municipal

Der bunte und farbenfrohe Markt Mercado Municipal bietet viele tolle und außergewöhnliche Sachen zum probieren. Hier bekommt man von Lederwaren, über Gewürze und frischem Obst und Gemüse wirklich alles. Außerdem gibt es viele kleine Stände mit frischem und landestypischem Essen, welches ihr unbedingt probieren solltet. Der Markt hat zwar bis 16 Uhr geöffnet, jedoch bauen viele Stände bereits vorher ab. Also seid am besten schon am Mittag hier.

Öffnungszeiten: täglich von 05:00 – 16:00 Uhr

Cenote Zaci

Die Cenote Zaci befindet sich mitten in der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Hauptplatz in Valladolid entfernt. Sie ist größer als erwartet und das glasklare Wasser bietet eine tolle Abkühlung. Im Wasser kann man viele Fische beobachten und wer ein wenig Action mag, der kann aus verschiedenen Höhen vom Rand ins Wasser springen. Neben der Cenote befindet sich ein kleines Restaurant und zudem gibt es kostenlose Parkplätze. Die Cenote Zaci ist noch nicht so touristisch wie viele andere in Mexiko und die Preise sind noch fair.

Eintritt: 30 MXN pro Person (1,40€)
Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 17:00 Uhr

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Die schönsten Cenoten rund um Valladolid

Cenote Suytun

Die Suytun Cenote ist der perfekte Fotospot um tolle Bilder für Instagram zu machen und das nur 15 Minuten östlich von Valladolid entfernt. Man gelangt über eine Treppe in die Höhle. Mittig in der Cenote befindet sich dann eine Plattform, auf welche das Sonnenlicht durch ein Loch in der Decke der Höhle fällt. Da die Suytun Cenote wirklich ein sehr beliebter Fotospot ist, kann es hier sehr voll werden. Um ein Foto auf der Plattform zu machen muss man meistens leider anstehen und warten.

Die Eintrittsdauer ist auf eine Stunde begrenzt, sodass die Zeit meistens leider nur für ein paar schöne Fotos ausreicht. Kommt auf jeden Fall bei Sonnenschein her und seid am besten bereits früh hier oder zum späten Nachmittag um den großen Touristenmassen aus dem Weg zu gehen.

In der gesamten Cenote ist das Tragen einer Schwimmweste Pflicht. Allerdings dürft ihr die Weste für ein Foto auf dem Steg ablegen.

Eintritt: 150 MXN pro Person inkl. Life Jacket (7,50€ pro Person)
Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 16:30 Uhr

Hacienda Cenote Oxmán

Die Cenote Oxmán befindet sich ca. 15 Fahrminuten südwestlich von Valladolid entfernt. Ihr erreicht die 75 Meter tiefe Cenote über eine Treppe. Der Anblick von oben in die Höhle alleine ist schon spektakulär. Überall hängen Lianen hinunter auf welchen hunderte Vögel sitzen und alle paar Meter läuft ein Leguan umher. Das Wasser strahlt einmalig schön und in der Cenote gibt es ein Seil, von welchem ihr euch ins Wasser hineinschwingen könnt.

Wem das Wasser in der Cenote zu kalt ist, der kann auch im Pool schwimmen, denn auf dem Gelände der Hacienda Oxmán gibt es einen Pool und diverse Sitz- und Liegemöglichkeiten. Zudem gibt es ein kleines Restaurant, welches mexikanische Speisen verkauft und eine Bar, an welcher ihr euch kühle Getränke kaufen könnt.

Auch hier empfiehlt es sich früh morgens oder am Nachmittag herzukommen, da die Cenote dann nicht so überlaufen ist. Am einfachsten fahrt ihr ab dem ADO-Busbahnhof in Valladolid mit einem Taxi zur Cenote, dabei uns damals keine Collectivos gefahren sind. Wir haben für das Taxi 100 MXN (5€) bezahlt.

Eintritt: 150 MXN pro Person inkl. Schwimmweste (7,50€ pro Person)
Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 18:00 Uhr

Cenote Xkeken & Cenote Samula

Die beiden Cenoten Xkeken und Samula befinden sich auf einem gemeinsamen Gelände, ca. 15 Fahrminuten von Valladolid entfernt. Ihr könnt mit einem Kombiticket entweder beide Cenoten zusammen besuchen oder nur eine der beiden. Bei beiden Cenoten handelt es sich um eine Höhle mit einem Loch in der Decke durch welches Tageslicht und Sonnenschein fällt. Über eine Treppe gelangt ihr ins Innere der Cenote und könnt dort im kühlen Wasser schwimmen. Zum Schwimmen müsst ihr, wie in jeder Cenote, eine Schwimmweste tragen, welche ihr auch am Eingang leihen könnt.

Leider sind die Cenoten Xkeken und Samula mittlerweile sehr touristisch und man versucht, wie wir es leider oft während unserer Mexiko-Rundreise erlebt haben, den Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Am Eingang der beiden Cenoten warten Guides, welche euch unbedingt zu den Cenoten führen wollen. Dafür wird dann im Anschluss eine Gebühr in Höhe von 200MXN (10€) verlangt. Lehnt diese Guides einfach ab, denn den Weg zur Cenote findet ihr auch ganz einfach selbst. Folgt dazu einfach den unzähligen Souvenirshops, bis ihr zu der Treppe gelangt, welche in die Cenote führt.

Eintritt: 80 MXN (4€) für eine Cenote oder 125 MXN (6,30€) für das Kombiticket plus 25 MXN (1,20€) pro Cenote für die Schwimmweste
Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 18:00 Uhr

Die besten Unternehmungen ab Valladolid

Chichén Itzá – die Maya Ruinenstätte

Chichén Itzá ist eine weltberühmte Maya Ruinenstätte, welche 450 n. Christus gegründet wurde und seit 2007 zu den neuen sieben Weltwundern gehört. Die Tempelstadt war ein wichtiges Zentrum der Maya Kultur und gehört heutzutage zum UNESCO-Weltkulturerbe.

In der Ruinenstätte gibt es viele gut erhaltene Gebäude und Sehenswürdigkeiten, sodass ihr für den Besuch mindestens 2-3 Stunden einplanen solltet. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen von Chichen Itza ist die 30 Meter hohe Pyramide des Kukulcáns, welche dem Schlangengott Kukulcán gewidmet wurde.

Ihr erreicht Chichén Itzá von Valladolid mit einem Mietwagen oder einem Colectivo / Taxi. Die günstigste und einfachste Anreise habt ihr mit einem Colectivo. Dieses fährt morgens ab 07:00 Uhr von einem Platz direkt neben dem ADO Busbahnhof in Valladolid. Die Fahrt mit dem Colectivo dauert 40-50 Minuten und kostet 80 MXN (2,40€) pro Person pro Fahrt. Ich empfehle euch, direkt um 08:00 Uhr wenn das Geländen öffnet, da zu sein, da es bereits ab 10:00 Uhr unglaublich voll wird.

Wenn ihr mehr über die Maya Stätte Chichen Itza erfahren wollt, lest euch am besten diesen Artkiel durch. Lest euch unbedingt den Abschnitt zum Thema Eintrittspreise & Tickets durch, da Touristen hier gerne abgezockt werden!

Eintritt: 481 MXN (25€) pro Person
Öffnungszeiten: täglich von 08:00 – 17:00 Uhr

Ek Balam – Maya Ruinen mitten im Dschungel

Ek Balam ist ebenfalls ein ehemaliges Zentrum der Maya, welches sich 30km nördlich von Valladolid entfernt befindet. Ek Balam ist im Gegensatz zu Chichen Itza noch nicht besonders touristisch, sodass man sich die ehemaligen Häuser der Maya hier entspannter anschauen kann ohne große Menschenmasse. Die Ruinen befinden sich mitten im Dschungel, wodurch eine ganz besondere Atmosphäre entsteht.

Außerdem dürfen manche Ruinen hier noch betreten werden. So könnt ihr zum Beispiel die Akropolis (das höchste Gebäude von Ek Balam) erklimmen und habt von oben einen tollen Ausblick auf die Ruinenstätte.

Ihr erreicht die Ruinen am einfachsten mit einem Colectivo von Valladolid aus. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten und kostet 60-80 MXN (3-4€).

Eintritt: 430 MXN (21,60€) pro Person
Öffnungszeiten: täglich von 08:00 – 17:00 Uhr

Reisetipps für Valladolid in Mexiko

Wie viele Tage sollte ich in Valladolid bleiben?

Ich empfehle euch mindestens 2 Tage in Valladolid zu verbringen. Je nachdem was ihr euch alles anschauen wollt und wie entspannt ihr euren Aufenthalt gestalten wollt, könnt ihr aber auch ganz locker 4 Tage in Valladolid verbringen ohne euch zu langweilen.

Wie sicher ist Valladolid?

Valladolid ist mit seinen ca. 50.000 Einwohnern keine besonders große Stadt. Zudem ist die Stadt noch nicht so touristisch überlaufen wie viele andere Städte der Yucatan Halbinsel und wirkt total gemütlich und herzlich. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Polizeipräsens in der kleinen Kolonialstadt hoch ist, sodass wir uns zu jeder Zeit, auch spät Abends, immer sicher gefühlt haben.

Was kostet der Eintritt in Chichen Itza?

Der Eintritt in die nah gelegene Maya Ruinenstätte Cichen Itza kostet 481 Pesos pro Person (ca. 25€). Ihr erreicht die Ruinen übrigens nach ca. 45 Minuten Fahrt.

Teile den Beitrag:

Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar