Shete Boka Nationalpark – die raue Seite von Curaçao

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Der Shete Boka Nationalpark ist ein Naturschutzgebiet entlang der Nordküste der Karibikinsel Curaçao. Shete Boka ist ein absoluter Kontrast zu den traumhaften, feinen Sandstränden entlang der Süd- und Westküste, denn hier trifft der raue Ozean auf naturbelassene Steilküsten und Kalkstein. Der Anblick des Atlantische Ozeans, wie dieser auf die Kalksteinklippen trifft und dort zerschellt, ist wirklich gewaltig. 

Neben dem Christoffel Nationalpark, den Hato Caves und dem Blue Room Cave ist der Shete Boka Nationalpark einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Curacao. Erfahrt in diesem Artikel, was es in diesem Nationalpark zu erkunden gibt und wieso der Shete Boka wirklich einzigartig ist.

Allgemeine Informationen zum Nationalpark

Der Nationalpark wurde 1994 gegründet, um die Nistplätze der Meeresschildkröten zu schützen. Er umfasst eine Fläche von ca. 470 Hektar und grenzt an den deutlich größeren Christoffel Nationalpark. Übersetzt aus dem Papiamentu heißt Shete Boka so viel wie “sieben kleine Buchten”, denn entlang des ca. 10 Kilometer langen Abschnittes an der Nordküste des Naturschutzgebietes befinden sich insgesamt sieben kleine Buchten.

In den geschützten Buchten legen drei Arten von Meeresschildkröten ihre Eier ab. Mit ein wenig Glück könnt ihr sogar ein paar Schildkröten sehen entlang der Küste. Die Buchten sind aber auf keinen Fall vergleichbar mit den Buchten entlang der Südküste von Curacao, denn die spektakulären Brandungen und der rauen Ozean sind das komplette Gegenteil.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Wanderwege im Shete Boka Park

Es führen zwei Wanderwege durch den Park, der Boka Pistol Trail und der Boka Wandomi Trail. Der Boka Pistol Trail führt von Boka Kalki zu Boka Pistol im Süden. Der “Boka Wandomi Trail“ verbindet Boka Tabla mit Boka Wandomi im Norden. Beide Wanderwege sind wenig anspruchsvoll und ihr benötigt ca. eine Stunde pro Trail. Alternativ könnt ihr alle Spots im Shete Boka Nationalpark auch mit dem Auto anfahren, was bei heißem Wetter die bessere Alternative ist, da es auf den Wanderwegen kaum Schatten gibt.  

Tipp: Nehmt unbedingt eine große Flasche Wasser, festes Schuhwerk und Sonnenschutz mit. Im Nationalpark gibt es kaum Schatten und keine Möglichkeit, sich etwas zu trinken zu kaufen. 

Sehenswürdigkeiten im Shete Boka Nationalpark

Im Shete Boka Nationalpark gibt es insgesamt vier verschiedene Spots welche ihr entweder über zwei Wanderwege oder mit dem Auto erreicht. Erfahrt hier, was ihr an den verschiedenen Sehenswürdigkeiten entdecken könnt.

Boka Tabla – unterirdische Höhle

Boka Tabla ist die erste Sehenswürdigkeit und befindet sich direkt am Eingang des Nationalparks. Hier gibt es eine unterirdische Höhle, in welche die enormen Wellen des Ozeans prallen. Die Höhle beim Boka Tabla könnt ihr über ein paar Stufen, welche in die Felsen gehauen wurden, begehen. In der Höhle befindet sich eine Aussichtsplattform und es herrscht eine Luftfeuchtigkeit von gefühlt 100%. Bei zu starkem Wellengang kann die Höhle nicht begangen werden. Für mich war die Höhle fast ein wenig beängstigend, weil man dem Meer so nah kommt.

Zudem gibt es beim Boka Tabla noch eine Aussichtsplattform, von welcher ihr einen Überblick über die Küste und den rauen Ozean habt.

Boka Kalki – die größte Bucht im Shete Boka Nationalpark

Wenn ihr vom Boka Tabla in Richtung Süden fahrt oder lauft, erreicht ihr als nächstes Boka Kalki – die größte Bucht im Shete Boka Park. Vom Parkplatz aus führt ein ca. 10-minütiger Fußweg durch einen kleinen Wald direkt zur Bucht. Die Bucht eignet sich aufgrund der enormen Strömung jedoch nicht zum Schwimmen. Dafür gibt es eine Holztreppe über welche ihr auf die Felsen gelangt, von wo aus ihr einen tollen Ausblick auf die Boka Kalki Bucht und den dahinter gelegenen Christoffelberg habt.

Nehmt unbedingt Mückenspray mit, denn auf dem Weg durch den Wald wimmelt es nur so vor Mosquitos.

Boka Pistol – spektakuläre Wasserfontäne

Boka Pistol ist der südlichste Punkt des Nationalparks und für mich die spektakulärste Sehenswürdigkeit des Nationalparks. Hier treffen hohe Wellen auf ein kleines Loch in den Kalksteinfelsen, wodurch das Wasser meterhoch in den Himmel katapultiert wird. Seinen Namen verdankt Boka Pistol dem lauten Knall wenn das Wasser wie eine Fontäne bis zu 10 Metern in die Höhe katapultiert wird und dadurch ein pistolenschussartiges Geräusch entsteht. Boka Pistol ist wirklich einzigartig.

Ihr könnt euch für ein Foto direkt vor die Wasserfontäne stellen oder auf die Aussichtsplattform gehen. Je windiger es ist und desto welliger das Meer ist, desto höher wird die Fontäne. Ihr erreicht diesen Spot über einen ca. einstündigen Wanderweg von Boka Kalki oder mit dem Fahrzeug.  

Boka Wandomi – natural Bridge

Boka Wandomi ist eine natürlich entstandene Brücke aus Kalksteinfelsen. Die Wellen des Ozeans zerschmettern hier ebenfalls atemberaubend an den Kalksteinfelsen. Es gibt eine Holztreppe, über welche ihr hinunter ans Meer auf eine Aussichtsplattform kommt. Die Boka Wandomi Brücke kann mit dem Auto oder von Boka Tabla aus über einen einstündigen Wanderweg erreicht werden. Beide Wege führen durch Lava-Hügel zu dieser tollen Sehenswürdigkeit.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise vom Shete Boka Nationalpark

Der Shete Boka Nationalpark hat täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Ich würde euch empfehlen vormittags herzukommen, da es dann noch nicht so heiß ist und weniger Besucher da sind.

Der Eintritt in den Park kostet 10 USD pro Person und kann bar oder mit Karte bezahlt werden.

Teile den Beitrag:

Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert