Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Als ich 2019 in Lissabon war, stellte ich schnell fest, dass diese Stadt wunderschön ist. Ich konnte nach diesem Städtetrip wirklich verstehen, warum Lissabon in den letzten Jahren einen unglaublichen Hype erlebt hat.

In diesem Beitrag findest du einen Überblick über die schönsten Stadtviertel Lissabons:

Baixa – die untere Stadt

Baixa liegt im Herzen Lissabons und ist die eigentliche Innenstadt. Das Stadtviertel wurde bei einem Erdbeben 1755 fast komplett zerstört. Anschließend wurde die Stadt erdbebensicher und mit einer Rasterstruktur wiederaufgebaut.

In Baixa findet ihr unzählige Plätze, Cafés, Restaurants und Geschäfte. Baixa ist also der perfekte Startpunkt für euch um Lissabon bei einem Stadtbummel kennenzulernen.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Bairro Alto – die Oberstadt

Bairro Alto ist die, 8 Meter höher gelegene, Oberstadt von Lissabon. Sie ist bekannt als Ausgeh- und Kneipenviertel.

In Bairro Alto findet ihr viele Bars, Clubs, Cafés, Kneipen und Restaurants. Besonders am Wochenende könnt ihr hier Ausgehen und mit Einheimischen zusammen feiern, aber auch unter der Woche ist einiges los.

Alfama – Ein Stadtviertel mit vielen kleine Gassen

Das wunderschöne Viertel Alfama ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Bei einem Spaziergang durch das Viertel trefft ihr auf viele kleine Straßen und Gassen. Es ist sehr hügelig und teilweise wirklich steil. Die Häuser sind bunt und mit schönen Mosaiken und Fliesen versehen. Zwischen den benachbarten Häusern sind Wäscheleinen gespannt und immer wieder gibt es kleine, alte Treppen, welche zwischen den Häusern durch gehen.

Diese Viertel fühlt sich einfach nach Urlaub an.

Belém – ein Stadtviertel mit unzähligen Sehenswürdigkeiten

Der Stadtteil Belém liegt ein wenig außerhalb des Stadtzentrums von Lissabon. Ca. 7 km westlich vom Stadtzentrum, direkt am Tejo liegt Belém.

Der Stadtteil ist bekannt für seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Parks, Plätzen und kleinen Fischrestaurants. Zudem ist Belém weltweit bekannt für seine kleinen Blätterteigtörtchen mit Puddingcreme, die Pastéis de Belém, welche nur aus diesem Viertel kommen. Du kannst die Pastéis de Belém zwar auch überall anders in Lissabon kaufen, allerdings schmecken sie dort nicht so gut!

Übrigens, die besten Pastéis de Belém gibt es im gleichnamigen Geschäft Pastéis de Belém, welches sich wenige Meter neben dem Kloster befindet. Tagsüber steht ihr hier mehrere Meter in der Schlange, bis auf die Straße. Wenn ihr jedoch kurz vor Feierabend hingeht, ist es meistens leer!

Belém ist vom Stadtzentrum aus gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Teile den Beitrag:

Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar