Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ihr seid in Lissabon und habt bereits alle Sehenswürdigkeiten gesehen? Ihr habt noch einen ganzen Tag Zeit und wollt noch etwas anderes sehen? Wie wäre es mit einer Tagestour nach Sintra?

Ich war 5 Tage in Lissabon und entschied mich dazu, einen kompletten Tag in Sintra zu verbringen. Meine Empfehlung für die besten Sehenswürdigkeiten in Lissabon seht ihr hier.


Allgemeine Informationen zu Sintra

Sintra ist eine kleine, malerische Stadt, ca. 25 km westlich von Lissabon. Von Lissabon kommt ihr super einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln her. Seit 1995 ist Sintra UNESCO-Weltkulturerbe und das vor allen wegen seiner jahrhundertealten Paläste, welche von den Königen als Sommerresidenzen genutzt wurden.

Sintra ist eine wunderschöne, malerische Stadt. Jedoch ist der Ort, ähnlich wie Lissabon, sehr überlaufen. Ich war im April dort und obwohl April nicht zur Hauptreisezeit gehört, war es teilweise, besonders in der Altstadt, sehr überlaufen und voll. Zudem müsst ihr an den meisten Sehenswürdigkeiten längere Wartezeiten einplanen oder euch vorab ein Ticket kaufen ohne Wartezeit.


Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub (Diese Systemkamera wird eure Fotos revolutionieren, versprochen!)
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Anreise – mit dem Zug von Lissabon nach Sintra

Am besten fahrt ihr mit dem Zug von Lissabon nach Sintra. Die Fahrt dauert 40 Minuten und kostet 4,50€ pro Person für hin und zurück. Der Zug fährt alle 30 Minuten vom Bahnhof Rossio und war bei unserem Besuch überhaupt nicht voll, sodass die Fahrt sehr angenehm war. Der Bahnhof Rossio befindet sich in der Innenstadt von Lissabon, in der Nähe vom Elvador de Santa Justa.

Es gibt noch einen weiteren Zug, der nach Sintra fährt. Dieser fährt vom Bahnhof Lissabon Oriente und braucht 46 Minuten bis Sintra. Der Bahnhof Lissabon Oriente liegt in der Nähe vom Flughafen.

Fahrt auf keinen Fall mit dem Auto nach Sintra, denn die Straßen sind wirklich sehr eng, steil und überfüllt.


Öffentliche Verkehrsmittel in Sintra

Angekommen am Bahnhof von Sintra, warten vor dem Bahnhof schon viele Anbieter um Touristen mit ihren Touren zu locken. Die Innenstadt befindet sich 1,5 km entfernt vom Bahnhof und kann auch in 20 Minuten gelaufen werden. Dazu folgt einfach den Schildern mit der Aufschrift „Centro Histórico“.

Es gibt zudem die Buslinie 434 (der Touristenbus in Sintra), welche nicht nur das Stadtzentrum, sondern auch den Pena-Palast (Pálacio de Pena) und die maurische Burg (Castelo dos Mouros) anfährt. Die Busse fahren im Sommer alle 15 Minuten, im Winter jedoch seltener. Leider sind die Busse oft sehr überfüllt, sodass man den nächsten Bus abwarten muss. Ein Einzelticket kostet 3,90€. Es gibt zudem ein Ticket mit dem ihr die gesamte Busroute einmal fahren könnt, jedoch zwischendurch immer wieder aussteigen könnt. Dieses Hop-On /Hop-Off Ticket kostet 6,90€.

Wir entschieden uns gegen den Touristenbus und für eine Hop-On / Hop-Off Sightseeing-Tour, da wir zum Cabo da Roca fahren wollten und die Buslinie 434 diesen nicht anfährt. Somit kauften wir uns am Bahnhof von Sintra ein Ticket für 20€ pro Person. Es gibt zwei Bustouren von diesem Anbieter, die rote und die blaue Tour. Die blaue Tour ist mit 7 Stopps die „kleine“ Route, während die rote Tour 16 Stopps hat. Ihr könnt an jedem beliebigen Punkt ein- und aussteigen oder auch mal einen Stopp überspringen.

Die Hop-On / Hop-Off Sightseeing-Tour ist natürlich die deutlich teurere Alternative. Dafür seid ihr aber flexibler unterwegs und könnt euch nicht nur die 3 Hauptattraktionen von Sintra (Palácio Nacional de Sintra, Palácio Nacional de Pena & Castelo dos Mouros) anschauen sondern bis zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas fahren.

Besonders wenn ihr nur einen Tag in Sintra verbringen möchtet, kann ich euch die Hop-On / Hop-Off Tour nur empfehlen. Ihr könnt das Ticket direkt am Bahnhof kaufen oder vorab bei Get your Guide.


Palácio Nacional de Sintra – Nationalpalast von Sintra

Der Palácio Nacional de Sintra ist ein ehemaliger Königspalast und das Wahrzeichen der Stadt Sintra. Er diente vom 14. bis zum 18. Jahrhundert als Sommerresidenz für die Könige. Der Palast besitzt 2 markante, 33 Meter Hohe, kegelförmige Schornsteine, welche gleichzeitig auch ein Wahrzeichen der Stadt sind.

Viele Touristen beginnen ihre Tour hier, sodass es hier bereits am Vormittag sehr voll werden kann. Wir entschieden uns gegen einen Besuch des Nationalpalastes und schauten ihn uns dafür nur von außen an.

Öffnungszeiten:

Täglich von 09:30 – 18:00 Uhr

Eintritt:

10€ pro Person

Eine Luftbildaufnahme des Nationalpalasts von Sintra
© S-F / Shutterstock.com

Palácio Nacional de Pena – Der Pena Palast

Der Pena Palast ist ein wahres Märchenschloss. Bereits aus weiter Entfernung könnt ihr den Palast mit seinen gelben und roten Türmen und den weißen Verzierungen erkennen. Er steht auf dem Serra de Sintra, einer Hügellandschaft und ist umgeben von einem grünen Schlossgarten. Der Palácio Nacional de Pena wurde Mitte des 19. Jahrhunderts auf einer Klosterruine erbaut.

Der Schlosspark (Parque da Pena) ist 85 Hektar groß und ist einfach unglaublich schön. Hier gibt es von exotischen Pflanzen, über Wasserfälle und kleinen Teichen einfach alles. Es gibt sogar 3 geführt Trails, für die Wanderfreunde unter euch. Zudem könnt ihr zum höchsten Punkt des Serra de Sintra, dem Cruz Alta in 530m Höhe wandern und von dort den Ausblick auf den Pena-Palast genießen.

Oft ist eine lange Schlange vor dem Pena-Palast. Ich empfehle euch deswegen, den Palast nicht zur Hauptzeit zu besuchen. Die meisten Besucher kommen zur Mittagszeit her. Versucht euren Besuch am besten morgens oder nachmittags einzuplanen.

Tipp: Wenn ihr nur einen Tag in Sintra seid, fahrt am besten mit dem Bus 434 zum Palácio Nacional de Pena. Denn der Weg von der Altstadt bis zum Pena-Palast ist zwar nicht weit, jedoch ist er sehr steil und mit vielen Treppenstufen, sodass ihr schon eine gewisse Zeit unterwegs seid. Der Weg hinauf ist zwar wunderschön und malerisch, allerdings ist es sehr anspruchsvoll.

Öffnungszeiten:

Täglich von 09:30 – 18:30 Uhr

Eintritt:

10€ pro Person für das Schloss / +5€ für eine geführte Tour

14€ pro Person für das Schloss und den Park


Castelo dos Mouros – Die maurische Burg

Das Castelo dos Mouros ist eine Burganlage, welche ebenfalls in den Bergen der Serra de Sintra steht. Im 8. bis 12. Jahrhundert diente die Burg den Mauren zur Verteidigung der Region. Von der Burg aus hat man einen wahnsinnigen Blick über die Stadt, bis auf die Küste. Im Jahr 1147 wurde die Burg von christlichen Kreuzrittern gestürmt. Diese verließen die Burg jedoch anschließend, sodass diese verfiel und zu einer Ruine wurde. Im 19. Jahrhundert wurde die Ruine dann teilweise restauriert, damit man vom benachbarten Pena-Palast einen schöneren Ausblick hat.

Die Burganlage ist sehr groß, sodass ihr herumlaufen könnt und den Ausblick auf die Stadt genießen könnt. Auch wenn es sehr voll ist und am Eingang eine lange Warteschlange ist, verläuft es sich doch recht gut. Den besten Ausblick habt ihr vom Torre Real, welcher sich auf der Südseite der Burganlage befindet. Allerdings müsst ihr erst die 500 Stufen hinauf steigen.

Tipp: Der Eingang des Castelo dos Mouros befindet sich nur 400m vom Pena-Palast entfernt. Besucht also am besten beides, wenn ihr schon dort oben seid.

Öffnungszeiten:

Täglich von 09:30 – 18:30 Uhr

Eintritt:

8€ pro Person


Palácio de Monserrate

In vielen Reiseführern wird empfohlen, nur die 3 Hauptsehenswürdigkeiten bei einer Tagestour in Sintra zu besuchen. Ich empfehle euch jedoch, noch weiter zu fahren und euch mehr von der Stadt anzuschauen. Je weiter ihr euch von der Altstadt Sintras entfernt, desto weniger überlaufen werden die Sehenswürdigkeiten, was man am Palácio de Monserrate auch direkt bemerkt. Am Eingang mussten wir nicht mal Anstehen.

Der Palácio de Monserrate liegt 3km westlich von Sintra und ist mit der Buslinie 434 nicht mehr zu erreichen. Mit der roten Linie der Hop-On / Hop-Off Tour kannst du jedoch direkt vor dem Palast aussteigen.

Der Palast ist umgeben von einer wunderschönen Anlage. Um zum Palast zu gelangen, müsst ihr erst mal durch den Park laufen und einfach den Schildern folgen. Der Park ist einfach unglaublich schön und sehr exotisch. Ihr könnt viele Pflanzen und Palmen aus aller Welt dort sehen. Und nach dem ganzen Trubel in der Altstadt von Sintra, bekommt man hier endlich etwas Ruhe und kann den Spaziergang genießen.

Im Palast angekommen fühlt man sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Es gibt viele goldene und verschnörkelte Elemente. Von innen, wie von außen wirkt der Palast sehr edel und hat einen arabischen Stil.

Öffnungszeiten:

Täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:

8€ pro Person


Cabo da Roca

Der Cabo da Roca ist der westlichste Punkt auf dem europäischem Festland. Früher dachte man, dass die Welt hinter dem Cabo da Roca zu ende sei. Der Ort ist sehr abgelegen und außer einem Leuchtturm, einem Souvenirshop und einem Café gibt es dort nichts. Ihr könnt am Cabo da Roca aussteigen, ein Foto machen und mit dem nächsten Bus wieder weiter, Richtung Sintra fahren.

Tipp: wenn ihr im Sommer in Sintra seid, dann macht einen Abstecher zum Praia Grande. Dort habt ihr einen wunderschönen, weitläufigen Strand, welcher meistens von vielen Surfern besucht wird.

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar