Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Der Zingaro Nationalpark in Sizilien ist ein unglaublicher Ort voller natürlicher Schönheit. Hier kann man der Hektik des Alltags entfliehen.

In diesem Beitrag geht es um das Wandern in einer bestimmten Region, die eine wunderschöne Landschaft bietet. Außerdem möchte ich dir hier ein paar Tipps zum Zingaro Nationalpark mitgeben, die du bei deinem Besuch auf jeden Fall beachten solltest.

Informationen zum Zingaro Nationalpark

Was ist der Zingaro Nationalpark?

Dieser sizilianische Park ist 10.000 Hektar groß und bietet atemberaubende Wanderwege und Ausblicke auf das Mittelmeer.

Der Zingaro Nationalpark ist eine der am besten erhaltenen mediterranen Macchia Mediterranea, die in Europa zu finden sind. Der Park wurde als Naturschutzgebiet eingerichtet, um dieses einzigartige Ökosystem zu schützen.

Der Park liegt in der Nähe von Ragusa, einer antiken Stadt, die bereits vor 1000 v. Chr. gegründet wurde. Das Gebiet wurde einst als Weideland für die Rinderherden reicher Barone genutzt, die in der Umgebung große Ländereien besaßen. Heutzutage können die Besucher diese wunderschöne Landschaft frei erkunden.

Bei deinem Besuch kannst du zwischen vielen gut ausgeschilderten Wanderwegen wählen, die für alle Fitnessstufen geeignet sind. Die einfachste Route dauert zwei Stunden, während schwierigere Pfade bis zu fünf Stunden dauern.

Du kannst aber auch gar nicht wandern und in wenigen Minuten eine erste Bucht mit einem tollen Strand erreichen.

Was kannst du im Zingaro Nationalpark unternehmen?

Im Zingaro Nationalpark in Sizilien kannst du vor allem durch die Landschaft des Parks wandern. Das Naturschutzgebiet Riserva Naturale dello Zingaro ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, weil es eine natürliche Schönheit bietet, die für künftige Generationen erhalten werden muss, um sie zu genießen.

Der Park hat auch zwei Seen und ist damit der perfekte Ort für Wassersportler, die Kajak fahren oder angeln wollen.

Auch wenn du nicht durch den Park wandern möchtest, lohnt es sich auf jeden Fall, einen unvergesslichen Tag an einem dieser schönen Strände des Nationalparks zu verbringen.

Diese Strände haben das reinste Wasser in ganz Sizilien und eignen sich daher hervorragend zum Schwimmen. Die Strände des Zingaro Nationalparks sind auch wegen ihrer abgelegenen Lage ideal für den Tourismus. Das bedeutet, dass Reisende, die die Insel erkunden, die Chance haben, einige unberührte Strände mit ihren natürlichen Schönheiten zu sehen.

Weiter unten erzähle ich dir, welche Strände & Buchen besonders empfehlenswert sind.

Wann solltest du den Zingaro Nationalpark besuchen?

Der Zingaro Nationalpark ist das ganze Jahr über geöffnet, auch in der Nebensaison. Wenn du den Zingaro Nationalpark besuchen willst, würde ich dir empfehlen, im Frühling oder Herbst dorthin zu fahren.

Tipp: Schau bitte mal nach, wann in Italien Schulferien sind. Das haben wir nämlich nicht gemacht, was zur Folge hatte, dass die Strände während unseres Besuches recht voll waren.

Wie sind die Öffnungszeiten des Nationalparks?

Das Zingaro Naturreservat ist in den Wintermonaten (Oktober bis März) täglich von 08:00-16:00 Uhr geöffnet. In den Sommermonaten (April bis September) sind die Öffnungszeiten von 07:00-20:00 Uhr.

Weitere Informationen über den Zingaro Nationalpark findest du auf der Website hier.

Wie sind die Preise des Zingaro Nationalparks?

Der Eintritt im Zingaro Nationalpark kostet 5€ pro Person.

Hinzukommen eventuelle Parkgebühren vor dem Park. Denke außerdem bitte daran, dass du ausreichend Getränke mitnimmst. Die Getränke vor dem Park sind recht teuer und teilweise ungekühlt. Nach einer anstrengenden Wanderung hat uns das nämlich ein bisschen geärgert.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub (Diese Systemkamera wird eure Fotos revolutionieren, versprochen!)
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Tipps zum Wandern im Zingaro Nationalpark

Nimm Wanderschuhe oder festes Schuhwerk mit

Während unserer Wanderung ist uns aufgefallen, dass es doch einige andere Wanderer gab, die es mit FlipFlops oder ähnlichem Schuhwerk probierten. Man hat schnell gemerkt, dass sie ziemliche Probleme damit hatten.

Auch wenn die Landschaft eher nach Sonne & Strand aussieht, solltest du die Wanderwege nicht unterschätzen und dich definitiv mit festem Schuhwerk ausstatten.

Karte vom Zingaro Nationalpark

An den beiden Eingängen kannst du eine Übersichtskarte vom Nationalpark mitnehmen. Mach das auf jeden Fall! Denn somit hast du eine bessere Übersicht über die Routen, Buchten & Strände.

Wir haben dir hier mal die Karte hochgeladen, die wir mitgenommen haben:

Für alle Piloten von Drohnen: Lest das hier!

Wir waren während unserer Wanderung mit einer Drohne, genauer mit der DJI Mavic Mini, ausgestattet. Ehrlicherweise wussten wir nicht, wie die genaue rechtliche Einstufung von Drohnen im italienischen Nationalpark war. Auf den ganzen Bestimmungen & Regeln, die auf der o.g. Karte ausgewiesen waren, war von einem Verbot von Drohnen jedenfalls nicht zu lesen.

Das Schöne ist, dass es in dem Park einige abgelegene Orte gibt, wo du ungestört fliegen kannst. Wenn du also eine Drohne mit auf die Reise nimmst, dann lass sie auf jeden Fall nicht in deiner Unterkunft liegen! Die Bilder und Videos, die du von oben machen kannst, sind atemberaubend.

Checkliste, was du bei deinem Besuch im Nationalpark mitnehmen solltest:

  • Festes Schuhwerk
  • Eine Badehose & ein Handtuch
  • Sonnenschutzmittel (auch beim Wandern kann man sich einen Sonnenbrand holen)
  • Ausreichend Wasser / Getränke (Die Getränke am Eingang sind teilweise ungekühlt & teuer)
  • Vielleicht ein paar Snacks (denn man hält sich wahrscheinlich schon ein paar Stunden dort auf)
  • Vollgeladenes Smartphone
  • Wenn du das hast:
    • Kamera mit voll aufgeladenen Akkus
    • Drohne
    • Actionkamera

Strände & Buchten, die empfehlenswert sind

Cala Capreria

Wer nicht lange oder gar nicht wandern möchte, für den kann Cala Capreria interessant sein. Diese Bucht (italienisch „Cala“) ist nur 800 Meter vom südlichen Eingang entfernt. Dort hast du einen Kieselstrand und wunderschön klares Wasser.

Auch Urlauber, die gerne schnorcheln, kommen hier auf ihre Kosten. Denn du kannst in der Cala Capreria viele unterschiedliche Fische mit ihren unterschiedlichsten Farben beobachten.

Cala Disa

Cala Disa ist die Bucht im Zingaro Nationalpark mit dem meisten Platz. Auch hier gibt es keinen wirklichen Sandstrand, dafür hast du aber auch hier klares Wasser. Die Buch erreichst du nach ca. 50 Minuten Fussmarsch vom südlichen Eingang aus.

Cala Marinella

Wir haben uns bei unserem Besuch im Zingaro Nationalpark für die Bucht Cala Marinella entschieden. Cala Capreria und Cala Disa haben wir beim Vorbeilaufen gesehen. Deshalb können wir sagen, dass die Cala Marinella die schönste Bucht im Nationalpark ist. Die Kulisse mit den Felsen, dem kleinen Kieselstrand und dem blauen Wasser ist einfach fantastisch.

Hier sind wir übrigens auf viele Einheimische getroffen, da zu unserer Zeit Schulferien in Italien waren. Das Besondere an Cala Marinella ist, dass man sich mit seinem Handtuch und seinen Sachen auf den Felsen niederlässt und sonnt. Es gibt zwar noch einen kleinen Kieselstrand, den erreichst du aber nicht fußläufig. Du musst tatsächlich zu ihm rüberschwimmen. Cala Marinella ist sehr unberührt und wirklich mal ein anderes Erlebnis.

Wir haben dort ca. 3 Stunden verbracht. Du kannst dich dort sonnen und immer wieder mal vom Felsen ins Wasser springen, um dich abzukühlen.

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar