Porto – die 13 besten Sehenswürdigkeiten für deinen Städtetrip (mit Karte)

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Porto ist die zweitgrößte Stadt in Portugal und liegt an der Mündung des Flusses Douro. Die Stadt ist bekannt für ihre charmanten, engen Gassen, die mit bunten Gebäuden und historischen Denkmälern gesäumt sind und erinnert teilweise stark an die traumhafte Hauptstadt Portugals: Lissabon. Doch Porto steht der Hauptstadt in nichts nach. Denn auch in der Stadt, die als Zentrum der Portweinindustrie bekannt ist, gibt es neben Sehenswürdigkeiten, historischen Denkmälern und Brücken einiges zu entdecken.

Es gibt sogar so viele Dinge zu entdecken, dass es schwierig sein kann, alles in einen einzigen Besuch zu packen. Deshalb zeige ich euch im folgenden Artikel die besten Sehenswürdigkeiten in Porto, welche ihr bei eurem Städtetrip der portugiesischen Stadt nicht verpassen solltet.

Top Sehenswürdigkeiten in Porto

Ponte Dom Luis I

Die Ponte Dom Luis I ist eine der bekanntesten Brücken und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Porto. Sie verbindet das Altstadtviertel Ribeira mit der Gemeinde Vila Nova de Gaia. Sie ist 385 Meter lang und befindet sich ca. 60 Meter über dem Fluss Duoro.

Die Fachwerk-Bogenbrücke wurde von einem Schüler von Gustave Eiffel entworfen und erinnert deswegen vermutlich an den Eifelturm. Von der Brücke aus habt ihr einen tollen Blick auf die wunderschöne Altstadt von Porto und den Fluss Douro.

Auf zwei Etagen fahren Züge und Autos über die Brücke. Ich empfehle euch während eures Städtetrips die Brücke zu Fuß zu überqueren, da ihr sowohl bei Tag, als auch bei Nacht einen tollen Ausblick auf Porto und den Fluss habt. Die Ponte Dom Luis I ist sehr belebt und eigentlich immer gut besucht. Ihr könnt die Brücke auf der oberen und der unteren Etage überqueren, jedoch ist der Ausblick von der oberen Etage natürlich deutlich besser.

Escada dos Guindais

Die Escada dos Guindais ist eine sehenswerte Treppe, die von der Altstadt Portos hinauf zur Ponte Luís I führt. Die Treppe ist steil und führt durch enge Gassen und zwischen den Häusern der Einheimischen hindurch. Oben angekommen, hast du einen wunderschönen Blick auf die Stadt und den Fluss. Der Weg zur Treppe und die Aussicht lohnen sich definitiv, aber stellt euch darauf ein, dass es ein wenig anstrengend werden kann, besonders wenn ihr euch entscheidet, während der Mittagszeit hinauf zu laufen.

Porto São Bento

São Bento ist ein wunderschöner Bahnhof in der Innenstadt Porto, an dem ihr wahrscheinlich während eures Städtetrips mehrfach vorbeilaufen werdet. Er ist für seine beeindruckende Architektur bekannt. Der Eisenbahnbahnhof wurde im Jahr 1916 eröffnet und ist berühmt für seine wunderschönen Azulejos-Fliesen, die die Wände des Gebäudes schmücken und die Geschichte von Portugal erzählen.

Der Bahnhof Porto São Bento wurde auf dem Gelände eines ehemaligen Klosters, das Mosteiro de São Bento de Avé-Maria, erbaut. Heute ist es jedoch nur noch ein Bahnhof mit einer schönen und sehr belebten Bahnhofsvorhalle.

Azulejos sind übrigens Bilder auf bunt bemalten, quadratischen und glasierten Keramikfliesen, welche ihren Ursprung in Spanien und Portugal haben

Kathedrale von Porto – Sé Catedral do Porto

Die Kathedrale von Porto ist eine der ältesten Kirchen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und befindet sich auf dem Pena Ventos Hügel im Zentrum von Porto. Von der Sé Catedral do Porto aus hast du einen tollen Blick auf die Stadt. Durch die erhöhte Lage prägt die Kathedrale das Stadtbild von Porto. Seit 1996 zählt die Kathedrale von Porto zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Kathedrale ist ein beeindruckendes Beispiel für die romanische Architektur und beherbergt eine Reihe von Kunstwerken und religiösen Schätzen. Auf der Südseite des Gebäudes gibt es einen gotischen Kreuzgang mit den wunderschönen und typisch blauen Azulejos. Der Eintritt zum Kreuzgang kostet allerdings 3€ pro Person. Die Kirche selbst könnt ihr umsonst besichtigen.

Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 18:30 Uhr
Eintritt: kostenlos / 3€ p.P. für den Kreuzgang

Igreja de Santa Clara

Die Igreja de Santa Clara ist eine wunderschöne, römisch-katholische Kirche in Porto, die für ihre barocke Architektur bekannt ist. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist von außen wenig spektakulär, sodass man sie leicht übersehen kann. Dafür ist der Innenraum fast komplett mit Gold ausgekleidet ist sieht wirklich besonders aus.

Die Igreja de Santa Clara befindet sich in der Nähe der Ponte dom Luis I, sodass ihr vermutlich eh an der Kirche vorbei laufen werdet. Ein kurzer Blick ins Innere lohnt sich auf jeden Fall.

Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 17:30 Uhr
Eintritt: kostenlos

Livraria Lello

Die Livraria Lello ist eine wunderschöne Buchhandlung in Porto, welche sogar als eine der schönsten Buchhandlungen der Welt gilt. Sie gilt mittlerweile als eine Sehenswürdigkeit in Porto. Die Livaria Lello wurde im frühen 20. Jahrhundert eröffnet und ist berühmt für ihre beeindruckende Architektur und ihre rote Treppe, welche ins 1.OG führt. Es wird gesagt, dass J.K. Rowling die Buchhandlung als Inspiration für die Bibliothek in Hogwarts benutzt hat.

Tipp: kommt am besten erst nach 18:00 Uhr her, denn dann ist es nicht mehr so überfüllt und ihr müsst nur noch kurz anstehen. Morgens oder Mittags steht ihr gut und gerne schon mal 1,5 Stunden an.

Da die Livaria Lello mittlerweile eine so beliebte Sehenswürdigkeit ist, gibt es meistens eine lange Schlange vor dem Laden und man benötigt ein Ticket. Die Tickets kann man nur online und nicht vor Ort für 5€ kaufen. Das Ticket solltet ihr trotzdem bereits am Vortag kaufen, da ihr eine Uhrzeit für euren Besuch festlegen müsst und die Tickets begrenzt sind. Die 5€ Eintritt werden euch natürlich angerechnet, wenn ihr etwas kauft.

Leider ist nicht nur die Schlange vor der Buchhandlung sehr lang, sondern auch im Inneren ist es teilweise absolut überfüllt, sodass ihr euch nicht mal in Ruhe umsehen könnt. Ich empfehle euch während eures Städtetrips wirklich nur herzukommen, wenn es nicht so voll ist, da der Besuch sonst einfach kein Spaß macht!

Öffnungszeiten: täglich von 09:30 – 19:00 Uhr
Eintritt: 5€ (wird angerechnet, wenn ihr etwas kauft)

Igreja dos Clérigos

Die Igreja dos Clérigos ist eine wunderschöne barocke Kirche in Porto. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist berühmt für ihren Turm, den Torre dos Clérigos, der mit seinen 76 Metern als der höchste Glockenturm der Stadt gilt. Zudem prägt der Turm das Stadtbild von Porto.

Der Torre dos Clérigos hat eine kleine Aussichtsplattform, welche einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Fluss Douro bietet und ist definitiv einen Besuch wert. Ihr gelangt jedoch nur über eine sehr schmale und steile Treppe mit insgesamt 225 Stufen auf den Turm. 

Öffnungszeiten: täglich von 09:00 – 19:00 Uhr
Eintritt: 8€ pro Person

Aussichtspunkte in Porto

Porto bietet eine Vielzahl von Aussichtspunkten, die einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und den Fluss Douro bieten. Einige der besten Aussichtspunkte in Porto sind:

  • Miradouro da Vitória
  • Miradouro da Rua das Aldas

An diesen Punkten habt ihr die Möglichkeit, die Schönheit der Stadt zu genießen und ein tolles Foto zu machen.

Miradouro da Vitória

Der Miradouro da Vitória ist einer der beeindruckendsten Aussichtspunkte in Porto. Er befindet sich im Viertel Bairro da Vitória und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf den Fluss Douro, die Altstadt von Porto und die berühmte Ponte Dom Luis I.

Um zum Miradouro da Vitória zu gelangen, musst du einige Treppenstufen hinaufsteigen, aber der Aufstieg lohnt sich absolut. Sobald du oben angekommen bist, wirst du mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt, der dir die Schönheit und den Charme der Stadt Porto offenbart.

Miradouro da Rua das Aldas

Der Miradouro da Rua das Aldas ist ein wunderbarer Aussichtspunkt in Porto, der oft von Touristen übersehen wird. Er befindet sich im Viertel Miragaia und bietet einen herrlichen Blick auf den Fluss Douro und die malerische Altstadt von Porto.

Der Miradouro da Rua das Aldas liegt etwas abseits der ausgetretenen Pfade und bietet daher eine ruhigere und entspanntere Atmosphäre im Vergleich zu anderen beliebten Aussichtspunkten in der Stadt. Von hier aus hast du einen Panoramablick auf den Fluss Douro, die charakteristischen roten Ziegeldächer der Altstadt und die umliegenden Hügel.

Fahrt mit der Teleferico de Gaia

Eine Fahrt mit der Teleferico de Gaia ist eine tolle Möglichkeit, die Stadt aus einer anderen Perspektive zu erleben. Die Seilbahn wurde 2011 in Betrieb genommen und verbindet die Uferpromenade Cais de Gaia mit dem wunderschönen Park Jardim do Morro. Der Park ist an einem Hügel gelegen. Von einer der vielen Sitzbänke im Park hat man einen tollen Ausblick auf die Ponte Dom Luis I und die Altstadt von Porto.

Die Fahrt mit der Gondelbahn führt entlang des Douro Flusses, sodass ihr einen tollen Ausblick auf die Stadt und den Fluss habt. Während der 562 Meter langen Fahrt könnt ihr sogar einige Sehenswürdigkeiten in Porto, wie die Ponte Dom Luis I aus einer anderen Perspektive sehen.

Tickets könnt ihr entweder direkt vor Ort an der Station kaufen oder vorab online über die offizielle Website der Teleferico de Gaia.

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 20:00 Uhr
Fahrt: 7€ pro Person (einfach Fahrt) / 10€ pro Person (hin und zurück)

Jardim do Morro

Der Jardim do Morro ist ein malerischer Garten, der sich auf der Seite von Vila Nova de Gaia befindet, gegenüber der Altstadt von Porto am Ufer des Flusses Douro. Der Garten ist nicht nur eine grüne Oase zum Entspannen, sondern habt ihr von hier aus auch eine atemberaubende Aussicht auf die Hafenstadt und den Fluss.

Der Jardim do Morro liegt auf einem Hügel und bietet dadurch eine erhöhte Position, von wo aus ihr einen Panoramablick auf die Altstadt von Porto, den Fluss Douro und die beliebte Sehenswürdigkeit Ponte Dom Luis I hat. Die Kombination aus der grünen Umgebung des Gartens und der spektakulären Aussicht macht ihn zu einem beliebten Ort für Einheimische und Touristen.

Der Garten selbst ist gut gepflegt und bietet großzügige Rasenflächen, schattige Bäume, Palmen und blühende Pflanzen. Es gibt mehrere Bänke und Sitzgelegenheiten, auf denen man sich entspannen und die Aussicht genießen kann. Der Jardim do Morro ist der perfekte Ort für ein Picknick oder um einfach kurz durchzuatmen und die Natur zu genießen.

Tipp: Am Abend kann es sehr voll werden im Jardim do Morro, da man vom Park aus einen unvergesslichen Sonnenuntergang beobachten kann. Dennoch empfehle ich euch während eures Städtetrips von hier aus den Sonnenuntergang zu beobachten.

Besuch eines Weinkellers mit Portwein

Porto ist berühmt für seinen Portwein, und ein Besuch eines Weinkellers ist ein Muss während eures Städtetrips. Entlang des Flusses Douro gibt es viele Weinkeller, die ihr besichtigt könnt. Einige der beliebtesten Portweinkeller in Porto sind:

  • Sandeman
  • Graham’s
  • Croft
  • Cálem

Alternativ könnt ihr auch an einer geführte Tour durch einen Portweinkeller teilnehmen. Die Touren dauern ca. 1 Stunde und sind wirklich interessant. Während eures Besuchs könnt ihr dann mehr über die Geschichte und Herstellung des Portweins erfahren und ihn natürlich auch probieren.

Jardins do Palácio de Cristal

Die Jardins do Palácio de Cristal ist eine wunderschöne Gartenanlage aus dem 19. Jahrhundert in Porto, die für ihre Gärten, kleinen Wege, Brunnen und ihre Aussicht bekannt ist. Der Park bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und den Fluss und ist ein toller Ort, um neben der teils hektischen Stadt zu entspannen und die Natur zu genießen.

Öffnungszeiten: täglich von 08:00 – 21:00 Uhr

Spaziergang entlang der Cais da Ribeira

Ein Spaziergang entlang der Cais da Ribeira sollte auf jeden Fall auf deiner To-Do-Liste für einen Städtetrip in Porto stehen. Denn die Cais da Ribeira ist das historische Uferviertel der Stadt, das am Ufer des Flusses Douro liegt. Es ist ein malerisches und charmantes Viertel mit engen Gassen, bunten Häusern und einer lebendigen Atmosphäre.

Die kopfsteingepflasterten Straßen sind gesäumt von kleinen Geschäften, Restaurants, Cafés und Bars. Hier findest du zahlreiche Möglichkeiten, lokale Spezialitäten zu probieren, wie z.B. den berühmten Bacalhau (Stockfisch) oder den frischen Fisch aus dem Douro. Außerdem kannst du den Fluss Douro bewundern, auf dem Boote und Rabelos (traditionelle Flussschiffe) entlangfahren. Die Ponte Dom Luis I, die Porto mit Vila Nova de Gaia verbindet, thront majestätisch über der Szenerie.

Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert für Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Reisetipps für deinen Städtetrip nach Porto

Beste Reisezeit für Porto für einen Städtetrip

Die beste Reisezeit für Porto ist von Mai bis September. In diesen Monaten ist das Wetter angenehm warm und sonnig, und es gibt viele Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt. Jedoch ist es während dieser Reisezeit auch teilweise sehr voll in der Stadt, sodass du damit rechnen musst an manchen Sehenswürdigkeiten anzustehen. Außerdem sind in der Hauptsaison viele Unterkünfte und Flüge meistens deutlich teurer.

Doch selbst in der Nebensaison von Oktober bis Mai ist das Wetter sehr mild in Porto. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 9 und 19 Grad und auch der Niederschlag hält sich in Grenzen, sodass Porto das ganze Jahr über ein beliebtes Urlaubsziel für einen Städtetrip ist.

Wie viele Tage sollte man für einen Städtetrip in Porto einplanen?

Ich empfehle dir mindestens 2 Tage für deinen Städtetrip in Porto einzuplanen. Natürlich hängt die Dauer des Aufenthalts davon ab, was du alles sehen und erkunden möchtest, aber in 2 Tagen kannst du dir die meisten Sehenswürdigkeiten ganz entspannt anschauen. Je länger du in Porto bleibst, desto entspannter kannst du deinen Tag natürlich gestalten und sogar noch einen Ausflug ans Meer einplanen.

Anreise und Fortbewegung in Porto

Porto besitzt einen internationalen Flughafen Francisco Sá Carneiro (Porto Airport), welcher etwa 16 Kilometer von der Innenstadt entfernt liegt. Der Flughafen bietet mehrmals täglich Verbindungen zu vielen europäischen Städten, sodass ihr von den meisten Flughäfen in Deutschland per Direktflug nach Porto fliegen könnt.

Schau am besten hier nach einem günstigen Flug:

Vom Flughafen in die Stadt

Der Flughafen von Porto befindet sich ca. 16 km vom Zentrum entfernt. Am einfachsten und günstigsten ist es, direkt am Flughafen in die violette Metro-Linie E einzusteigen. Die Fahrt bis in die Innenstadt dauert ca. 27 Minuten und kostet 2,15€ pro Fahrt. Die Linie E fährt alle 30 Minuten vom Flughafen direkt in die Innenstadt von Porto, zur Station Trindade.

Alternativ könnt ihr auch die Buslinien 601, 602 oder 604 nehmen, um nach Porto zu gelangen. Die Fahrt dauert ein wenig länger und kostet 1,40€.

Fortbewegung in Porto

Wenn du einen Städtetrip in Porto machst, ist es einfach, sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen. Die Stadt verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem, das aus Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen besteht. Es ist auch möglich, ein Fahrrad zu mieten oder die hügelige Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erkunden. Ich würde euch sogar empfehlen die meisten Strecken zu Fuß zu gehen, da du so viel mehr von der Stadt siehst.

Karte von den besten Sehenswürdigkeiten in Porto

Teile den Beitrag:

Picture of Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert