Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Bangkok ist mit seinen knapp 15 Millionen Einwohnern die Hauptstadt Thailands und eines der meist besuchten Reiseziele weltweit. Viele Urlauber beginnen oder beenden hier ihre Thailand-Rundreise, da die Flüge nach Bangkok oft sehr günstig sind. Für viele wirkt die Stadt auf den ersten Blick chaotisch, laut und dreckig. Aber wenn ihr euch vorher gut informiert, wird es euch definitiv leichter fallen euch zurecht zu finden.

Ich war im November 2018, zu Beginn meiner Thailand-Rundreise für 4 Tage in Bangkok. Die ersten 2 Tage habe ich damit verbracht mich zurecht zu finden und zu orientieren. Wenn ihr euch meine Tipps & Infos durchlest, solltet ihr gut vorbereitet sein und euch schnell in der Millionenmetropole zurecht finden.

Für mich waren die 4 Tage in Bangkok mehr als ausreichend. Bangkok ist für mich sehenswert und auf jeden Fall interessant, aber einen längeren oder erneuten Aufenthalt brauche ich nicht unbedingt.


Anreise nach Bangkok – Tipps & Infos

Flüge von Deutschland nach Bangkok

Die Anreise nach Bangkok ist relativ einfach. Der internationale Flughafen Suvarnabhumi (BKK) liegt ca. 30km östlich von Bangkok. Wenn ihr nonstop nach Bangkok fliegen wollt, dann könnt ihr das von den deutschen Flughäfen München, Frankfurt a.M. und Düsseldorf. Zudem gibt es Direktflüge ab Amsterdam, Zürich und Wien.

Die Flugdauer beträgt zwischen 11 und 12 Stunden. Einen günstigen Nonstop-Flug bekommt ihr bereits für um die 500€ pro Person. Ansonsten gibt es auch unzählige Flüge mit kurzen Zwischenstops für weniger Geld.

Am besten schaut ihr auf Kayak oder Swoodoo nach einem passenden Flug. Hier findet ihr leicht einen günstigen Flug, da ihr bereits bei der Auswahl des Datums seht, wann die Flüge am günstigsten sind (grün hinterlegte Daten). Zudem könnt ihr direkt und unkompliziert die Reisedauer und die Zwischenstops vergleichen. Beide Flugsuchmaschinen sind sehr übersichtlich gestaltet und gehören definitiv zu meinen Favoriten. Ich buche fast jeden Flug über diese Suchmaschinen.

Anreise aus Nachbarländern & anderen Städten Thailands

Wenn ihr bereits in Thailand oder in einem benachbartem Land (z.B. Myanmar oder Kambodscha) seid, könnt ihr nicht nur mit dem Flugzeug nach Bangkok anreisen, sondern auch mit einem Fernbus oder der Bahn. Diese Möglichkeiten sind zwar deutlich zeitintensiver und unkomfortabler, dafür sind sie aber auch deutlich preiswerter. Am einfachsten findest du Verbindungen bei 12go.asia. Hier findest du alle Verbindungen für Busse, Fähren und Züge in ganz Asien.

Powered by 12Go system

Transfer vom Flughafen zum Hotel

Wenn ihr am internationalen Flughafen Suvarnabhumi (BKK) angekommen seid, könnt ihr mit dem Taxi, dem Bus oder mit dem Airport Rail Link in die Stadt fahren. Ich würde euch den Airport Rail Link empfehlen, da diese Alternative die preisgünstigste ist und deutlich schneller ist als das Taxi. Ihr steigt einfach direkt am Flughafen ein und nach ca. 30 Minuten seid ihr mitten in Bangkok.

Keine Angst, der Airport Rail Link ist klimatisiert, sauber und sehr modern, da dieser erst 2010 in Betrieb genommen wurde. Die Fahrt kostet 45 Baht / 1,20€ pro Person und dauert ca. 30 Minuten. Je nachdem wo euer Hotel liegt, kann es sein dass ihr nochmal umsteigen müsst, da der Airport Rail Link nur 7 Stationen anfährt.


Meine Tipps für die perfekten Reisefotos:

Ihr möchtet auf euren Reisen unvergessliche und atemberaubende Bilder machen ohne ein ganzes Profi-Equipment mitzuschleppen? Hier habe ich für euch eine kleine Auflistung von meiner Ausrüstung, welche auf keiner Reise mehr fehlen darf:

  • Meine Systemkamera für jeden Urlaub (Diese Systemkamera wird eure Fotos revolutionieren, versprochen!)
  • SD-Karten Empfehlung (Es gibt nichts ärgerlicheres, als zu wenig Speicherplatz!)
  • Mein super handliches Reisestativ (besonders empfehlenswert bei Langzeitbelichtungen und Fotos von euch selbst)
  • Meine Drohne für atemberaubende Luftaufnahmen (perfekt für Reisen, da sie nicht viel Platz weg nimmt)
  • Meine GoPro Empfehlung (vor allem für Unterwasser-Aufnahmen ein Musst!)

Öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok – so findest du dich zurecht

Viele Besucher fahren in Bangkok die meisten Strecken mit dem Taxi, da das Taxi hier sehr preiswert ist. Dabei hat Bangkok einen sehr gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, der noch dazu höchst modern ist. Mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln ist man nicht nur günstiger unterwegs in Bangkok, sondern sie sind meistens auch deutlich schneller als das Taxi und fahren die meisten Sehenswürdigkeiten an.

Da die öffentlichen Verkehrsmittel alle einen anderen Betreiber haben, gibt es kein Ticket, womit ihr mit allen Verkehrsmitteln fahren könnt. Ihr müsst euch also ein extra Ticket für die Metro, eins für den Skytrain und ein weiteres für den Bus kaufen.

Metro / U-Bahn (MRT) in Bangkok

Es gibt 2 Metrolinien in Bangkok, die blaue und die lila Linie. Die Metro heißt auch MRT. Wenn ihr also auf der Suche nach der nächsten Station seid, haltet Ausschau nach der Beschilderung mit MRT. Ihr werdet vermutlich meistens mit der blauen Linie fahren, da diese viele Sehenswürdigkeiten anfährt. Die U-Bahn fährt täglich zwischen 06:00 – 24:00 Uhr alle 5 bis 10 Minuten.

Das Ticket für die U-Bahn in Bangkok könnt ihr euch entweder an einem Ticketautomaten kaufen oder an einem Ticketschalter. Wenn ihr das Ticket an einem Automaten kauft, achtet darauf immer Münzgeld dabei zu haben, da ihr oft nicht mit Scheinen bezahlen könnt.

Die Bedienung der Automaten ist einfach da ihr die Sprache auf Englisch einstellen könnt. Ihr wählt am Automaten einfach eure Zielhaltestelle aus. Dann wird euch der Preis angezeigt, welchen ihr bezahlen müsst und schon bekommt ihr euer Ticket. Das Ticket benötigt ihr beim Hineingehen in die Metro-Station und zum Verlassen, also werft es nicht sofort weg, sobald ihr euch in der U-Bahn befindet.

Der Ticketkauf am Schalter ist genau so einfach, jedoch ist vor dem Schalter oft eine längere Schlange. Das Personal am Schalter spricht zwar meistens gutes Englisch, aber zeigt zur Sicherheit auf einem Plan bis zu welcher Haltestelle ihr fahren wollt, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. In der U-Bahn müsst ihr dann die Haltestellen zählen oder sehr genau zuhören, da es keine Anzeige gibt. Aber keine Angst, die Ansage ist auf Englisch.

Der Preis für ein Ticket für die U-Bahn richtet sich nach der Anzahl der Stationen, die ihr fahren wollt. Ihr zahlt zwischen 15 Baht / 0,40 € für eine Station und 40 Baht / 1€ für 17 Stationen.

Da ihr vermutlich kein Internet haben werdet, ladet euch den am besten den Plan für die U-Bahn, welchen ich unten gepostet habe, vorher runter und speichert ihn auf eurem Handy ab. So könnt ihr euch ein wenig besser orientieren. Am Bahnsteig ist auf Englisch ausgeschrieben in welche Richtung die Bahn fährt. Meistens ist als Richtung die Endhaltestelle angegeben. Schaut dazu einfach auf euren Plan, dann wisst ihr in welche Richtung ihr fahren müsst.

Skytrain (BTS) in Thailands Hauptstadt

Der Skytrain ist eine Hochbahn, welche mehrere Meter über dem Boden durch die Stadt fährt. Richtig cool, da du einfach über dem Stau auf den Straßen fährst und dir nebenbei noch die Stadt ansehen kannst. Leider ist das Streckennetz aber nicht so gut ausgebaut. Es gibt 2 Linien, die grüne und die dunkel grüne mit insgesamt 49 Haltestellen. Der Skytrain fährt zwischen 5:00 und 01:00 Uhr. Die Züge sind sehr modern, klimatisiert und haben eine LED-Anzeige, welche dir die nächste Haltestelle anzeigt.

Mit dem Skytrain könnt ihr sehr gut die vielen Shoppingmalls erreichen, aber leider nicht die weiteren Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt, wie den Königspalast oder die vielen wunderschönen Tempel. Dazu müsst ihr in die Metro umsteigen. Auf dem Metro- und Skytrainplan weiter oben seht ihr, an welchen Haltestellen ihr von der Metro in den Skytrain umsteigen könnt.

Eine Fahrt mit dem Skytrain kostet, wie bei der Metro auch, abhängig von der Anzahl der Stationen die ihr fahrt, zwischen 16 Baht / 0,44€ für eine Station und 59 Baht / 1,60€ für 17 Stationen. Zudem gibt es Tageskarten für 140 Baht / 1,80€. Diese gelten nur am Tag des Kaufes und nur für den Skytrain, nicht für den Bus oder die Metro. Die Tickets sind also ein wenig teurer als die Metro Tickets, weshalb viele Einheimische nicht mit dem Skytrain fahren.

Euer Ticket für den Skytrain könnt ihr auch wieder an einem Ticketschalter oder an einem Automaten kaufen. Das System ist das gleiche, wie bei der Metro. Ihr gebt an, bis wohin ihr fahren wollt und bekommt euer Ticket. Achtet auch hier darauf, dass ich euer Ticket während der Fahrt nicht weg schmeißt, da ihr es beim Verlassen der Station noch einmal benötigt.

Bus fahren in Bangkok

Der Bus ist für die einheimischen in Bangkok das meist genutzte öffentliche Verkehrsmittel. Auf fast jeder Straße sieht man die roten und orangefarbenen Busse. Man erreicht wirklich jede kleine Ecke der Stadt mit dem Bus. Es gibt über 400 Linien und unzählige Haltestellen. Jedoch fahren nur wenige Touristen mit dem Bus.

Die meisten Touristen meiden den Bus in Bangkok, da es sehr verwirrend und unübersichtlich seien kann mit dem Bus zu fahren. Die Zielhaltestelle und die Fahrtrichtung stehen zwar auf der Windschutzscheibe des Busses, jedoch nur in thailändischer Schrift. Das einzige was lesbar ist, ist die Liniennummer. Jedoch wisst ihr dann immer noch nicht in welche Richtung der Bus fährt und der Busfahrer spricht meistens kein Englisch.

Die Fahrt mit dem Bus ist unschlagbar günstig. Ihr zahlt zwischen 6,5 Baht / 0,20 € und 25 Baht / 0,70€. Dafür gibt es oftmals noch sehr alte Busse, ohne Klimaanlage. Die Tickets könnt ihr nicht beim Fahrer kaufen, sondern bei einem Ticketverkäufer, welcher sich im Bus befindet und zu euch kommt, sobald ihr eingestiegen seid.

Wenn ihr trotzdem mit den Bus durch Bangkok fahren wollt, gibt es auf der Hompage transit Bangkok insgesamt 6 Übersichtskarten von den Buslinien. Außerdem könnt ihr auf der Website eure Route planen lassen. Wenn ihr vor Ort Internet habt, dann könnt ihr eure Route auch mit Google Maps planen.

Taxi fahren in der thailändischen Hauptstadt

Bangkoks Straßen sind voller bunter Taxis. Mittlerweile gibt es mehr als 100.000 Taxis in Thailands Hauptstadt. Das Taxi fahren ist deutlich günstiger als in Deutschland und deshalb auch sehr beliebt für viele Touristen. Doch ihr solltet aufpassen, denn in den letzten Jahren hat sich eine regelrechte Taxi Mafia gebildet. Viele Taxi Fahrer versuchen auf verschiedene Art den Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Als kleiner Tipp, achtet einfach darauf, dass ihr mit einem Taxi fahrt, welches das Taxameter benutzt. Fragt dazu am besten noch bevor ihr einstiegt den Fahrer nach dem Taxameter. Sollte dieser absagen und versuchen einen Festpreis mit euch auszumachen oder eine andere Ausrede benutzen um das Gerät nicht einzuschalten, steigt gar nicht erst ein und nehmt das nächste Taxi.

Grundsätzlich könnt ihr bei einer Strecke bis 10km mit einem Kilometerpreis von 5,5 Baht / 0,15€ und bei einer Strecke bis 20km mit 6,5 Baht / 0,18€ pro Kilometer rechnen. Hinzu kommt eine Grundgebühr von 35 Baht / 0,96€.

Alles was ihr sonst noch über das Taxi fahren in Bangkok wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Mit dem Tuk-Tuk durch Bangkok

Die Fahrt mit einem Tuk-Tuk ist ein echtes Erlebnis und macht wahnsinnig viel Spaß. Ich würde dir jedoch empfehlen eine Fahrt nur als Erlebnis zu machen und das Tuk-Tuk nicht als öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen, da die Fahrt meistens deutlich teurer als mit dem Taxi ist. Ihr steht zwar nicht ganz so lange im Stau, das liegt jedoch daran, dass die abenteuerliche Ausweich- und Umgehungsmanöver macht um am Stau vorbei zu fahren.

Ich empfehle euch auf jeden Fall eine Fahrt mit dem Tuk-Tuk zu machen, wenn ihr in Bangkok seid. Nennt dem Fahrer dazu einfach euer Ziel. Er wird euch daraufhin einen Preis nennen. Den genannten Preis einfach halbieren und mit dem Fahrer verhandeln. Sollte sich der Fahrer nicht auf Verhandlungen einlassen, geht weiter und sucht euch das nächste Tuk-Tuk.


Beste Reisezeit für Bangkok – Klima, Wetter & Regenzeit

Die beste Reisezeit für einen Aufenthalt in Thailands Hauptstadt ist von November bis April, wobei es im April schon sehr heiß werden kann. Die Temperatur liegt in diesen Monaten tagsüber zwischen 31 Grad Celsius und 35 Grad Celsius. Nachts kühlt es auf 20 Grad Celsius bis 26 Grad Celsius ab.

Von Mai bis Oktober herrscht Regenzeit in Bangkok. Die Flüge und Hotels sind zu dieser Zeit sehr günstig, dafür müsst ihr aber meistens täglich nachmittags oder abends mit heftigen Regenschauern rechnen.


Die 5 besten Hotel-Tipps in Bangkok

In der thailändischen Hauptstadt gibt es für jeden Geldbeutel das passende Hotel. Ihr bekommt sogar für relativ wenig Geld, sehr moderne und stylische Hotelzimmer. Ich habe euch im folgenden ein paar der besten Mittelklasse Hotels rausgesucht für um die 60€ pro Nacht und pro Zimmer. Natürlich bekommt ihr auch deutlich günstigere und teurere Hotels.

Novotel Bangkok on Siam Square: Super stylisches Hotel mit einem Pool und einem Fitnessstudio. Es ist super zentral gelegen, direkt am Siam Square.

Renaissance Bangkok Ratchaprasong Hotel: Sehr schönes und edles Hotel mit einem Pool und sehr gutem Frühstück. Die Skytrain Station ist nur wenige Meter entfernt.

The Quarter Silom by UHG: Neu eröffnetes und sehr modernes Hotel mit Pool und Fitnessstudio. Der Lumphini Park ist fußläufig erreichbar.

Holiday Inn Bangkok: Sehr zentral gelegen, in unmittelbarer Entfernung befindet sich eine U-Bahn- und eine Skytrain Station. Mit Pool und Fitnessstudio.

Ad Lib: Erinnert ein wenig an urban Living. Das Hotel befindet sich in einer ruhigen Lage. Es besitzt einen Salzwasser Pool und ein kleines Fitnessstudio.


Sehenswürdigkeiten & Unternehmungen in Bangkok

Bangkok ist voller Sehenswürdigkeiten. Ich folgendem habe ich euch eine List meiner persönlichen Top Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in Bangkok zusammengestellt.

Wenn ihr mehr über die folgenden, wichtigen Sehenswürdigkeiten erfahren wollt, lest euch am besten meinen Artikel mit den Top Sehenswürdigkeiten & Unternehmungen in Bangkok durch.

  1. Königspalast & Wat Phra Kaeo
  2. Wat Pho & der liegende Buddha
  3. Lumphini Park
  4. Nachtmärkte – Night markets
  5. Lebua State Tower & andere Rooftop Bars
  6. Floating Market – schwimmenden Märkte
  7. Wat Arun – Tempel der Morgenröte
  8. Mit dem Tuk-Tuk durch Bangkok
  9. Shopping entlang des Skywalks
  10. Chinatown
  11. Chatuchak Wochenendmarkt

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email
Kim

Kim

Hallo :) Ich bin Kim & am liebsten weg! Wenn euch mein Artikel gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch! Folgt mir gerne auch auf Instagram um immer up-to-date zu sein.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar